Polizeiauto durchfährt eine Unterführung
Polizeiauto durchfährt eine Unterführung NIKOLAS HOFFMANN
Neue Betrugsmasche

Rentnerin in Dargun bei Kleiderverkauf bestohlen

Angeblich wollte eine Frau der betrogenen Seniorin Kleidung verkaufen. Was dann fehlte, war das Portemonnaie.
Dargun

Eine 89-jährige Frau in Dargun ist am Montagvormittag Opfer einer ungewöhnlichen Betrugsmasche geworden. Nach Angaben der Polizei klingelte eine bislang unbekannte Tatverdächtige an der Tür der Seniorin, angeblich um Kleidung zu verkaufen, und verschaffte sich so Zugang zu der Wohnung in Dargun. Nachdem es nicht zu einem Kauf gekommen und die Tatverdächtige gegangen war, stellte die Rentnerin fest, dass ihr Portemonnaie fehlte. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 90 Euro.

Die gesuchte Tatverdächtige ist nach Angaben der Polizei schätzungsweise zwischen 35 und 45 Jahre alt und etwa 1,60 Meter groß mit weiblicher Figur. Der Beschreibung nach trug sie eine dunkle Mütze, eine dunkle Hose und eine dunkle Winterjacke und hatte einen beigefarbenen Stoffbeutel und einen größeren Plastikbeutel bei sich. Sie sprach akzentfrei Deutsch.

Hinweise nimmt die Polizei Demmin unter 03998 2540 oder unter www.polizei.mvnet.de entgegen. Zudem bitten die Ermittler um Achtsamkeit und darum, solche oder ähnliche Fälle umgehend zu melden. 

Lesen Sie auch: Seniorinnen verlieren bei WhatsApp-Betrug tausende Euro

zur Homepage