Rund 200 Menschen nahmen an den Corona-Protesten in Demmin teil.
Rund 200 Menschen nahmen an den Corona-Protesten in Demmin teil. Pablo Himmelspach
Corona-Protest

200 Teilnehmer bei Demonstration in Demmin

Erneut machten Maßnahmegegner in Demmin ihrem Ärger über die aktuelle Corona-Politik Luft. Dabei starteten sie auch eine Unterschriftenaktion.
Demmin

Zahlreiche Gegner der Corona-Maßnahmen haben diese Woche erneut landesweit ihrem Ärger Luft gemacht. Am Donnerstag war es auch in der Hansestadt wieder soweit. Zur gewohnten Zeit um 18 Uhr trafen sich die „Spaziergänger“ am Marienhain.

Die leicht rückläufige Tendenz der Teilnehmerzahlen aus der Vorwoche setzte sich dabei nicht fort. Rund 200 Menschen nahmen nach Schätzung der Polizei am „Spaziergang“ teil. Für die Demonstranten ging es erneut über die verlängerte Route inklusive der östlichen Stadtgebiete, welche am vergangenen Donnerstag erstmalig abgelaufen wurde.

Unterschriftenaktion gestartet

Neue Entwicklungen zeichneten sich im Vorfeld des Umzugs ab. So wurde eine Unterschriftenaktion gestartet, welche sich unter anderem gegen die vermeintliche Spaltung des Volkes richtet und an den Landtag übergeben werden soll. Initiiert hat die Aktion ein Ribnitzer Aktivist, der sich der „fliegende Otto“ nennt und mit der Aktion am Sonntag bereits in Teterow vor Ort war.

 

zur Homepage