Unsere Themenseiten

Feuerwehr-Einsatz

:

200.000 Euro Schaden nach Stallbrand bei Dargun

Die Löscharbeiten an dem Stall im Darguner Ortsteil Glasow dauerten am Dienstagvormittag noch an, weil sich das Feuer in den hier gelagerten Strohballen festgefressen hatte.
Die Löscharbeiten an dem Stall im Darguner Ortsteil Glasow dauerten am Dienstagvormittag noch an, weil sich das Feuer in den hier gelagerten Strohballen festgefressen hatte.
Torsten Bengelsdorf

Mehr als 40 Feuerwehrleute rückten zu dem Feuer bei Dargun aus. Zu retten war der Stall aber nicht mehr. Es könnte sich um Brandstiftung handeln.

Ein Feuer in einem Stallgebäude in Glasow bei Dargun hat einen Gesamtschaden von rund 200.000 Euro verursacht. Der Stall wurde bei dem Brand am Montagabend komplett zerstört, wie die Polizei mitteilte. Tiere waren im Gebäude nicht mehr untergebracht, vielmehr lagerten darin ca.150 Heuballen aus dem Jahre 2017. Auf dem Dach befanden sich ca. 300 Solarmodule, welche aber noch nicht angeschlossen waren.

Da sich im Gebäude keinerlei Versorgungsleitungen (etwa Strom oder Wasser) befanden und keinerlei Arbeiten durchgeführt wurden, könnte es sich nach derzeitigem Kenntnisstand um Brandstiftung handeln. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Demmin, Dargun, Zarnekow und Stubbendorf rückten mit insgesamt 44 Kameraden an. Der Brandort wurde beschlagnahmt, hieß es weiter. Am Dienstag solle ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommen.