Rund 600 Polizisten sind im Einsatz. Karsten Riemer
Im Gedenken an die Kriegsopfer trafen sich Teile der Verwaltung und Stadtpolitik am 8. Mai zur Kranzniederlegung auf dem Fried
Im Gedenken an die Kriegsopfer trafen sich Teile der Verwaltung und Stadtpolitik am 8. Mai zur Kranzniederlegung auf dem Friedhof. Karsten Riemer
Der Demmier Hafen wurde von beiden Seiten abgeriegelt. Auf dem Wasser befinden sich Polizeiboote. Karsten Riemer
Beim Friedensfest können auch Plakate gegen rechts gemalt werden. Karsten Riemer
Tag der Befreiung

▶ 8.Mai in Demmin – 600 Polizisten stehen bereit

Zwei Jahre ist es ruhig geblieben am 8. Mai in Demmin. Doch in diesem Jahr haben rechte Gruppen wieder zum Gedenkmarsch aufgerufen. Der Gegenprotest steht bereit – genau wie die Polizei.
Demmin

Seit Jahren geht der 8. Mai in der Hansestadt Demmin deutlich über das Gedenken zum Tag der Befreiung hinaus. Zum Kriegsende 1945 in Demmin kam es aus Angst vor der anrückenden Roten Armee zu einem beispiellosen Massensuizid der Einwohner. Viele Jahrzehnte später erinnern am 8. Mai Rechtsextreme an dieses Ereignis. Und so ist der Tag der Befreiung in Demmin eine Mischung aus rechtem Trauermarsch, lautstarken Gegenprotesten und umfassender Polizeipräsenz. Zwar blieb das Ausmaß aufgrund der Pandemie und den ausbleibenden NPD-Demonstrationen 2020 und 2021 überschaubar. Doch für diesen Sonntag haben beide Seiten Veranstaltungen geplant.

600 Polizisten zur Absicherung

Schon gegen Mittag bezog das erwartbare Großaufgebot der Einsatzkräfte der Polizei Stellung in Demmin. Rund 600 Polizisten waren zur Absicherung der Demonstrationen und Kundgebungen vor Ort.

Lesen Sie auch: „Aktionsbündnis 8. Mai Demmin” mit Preis geehrt

Abseits vom Friedensfest am Hafen, das bereits gestartet ist und an dem sich derzeit rund 120 Menschen beteiligen, hatten sich Teile der Verwaltung und Politik – drei von vier Stadtfraktionen – bereits am Vormittag am 45er Gräberfeld auf dem Friedhof versammelt. Mit einer Kranzniederlegung anlässlich des Kriegsendes vor 77 Jahren wurde so der Opfer von Kriegen, Unterdrückung und Gewaltherschafft gedacht. Beim Friedensfest am Nachmittag war die Beteiligung bisher allerdings deutlich geringer als in den Vorjahren - selbst in den vergangenen beiden Coronajahren tummelten sich mehr Menschen beim dort.

[Video]

AfD will Gedenken fernbleiben

Einzig die städtische AfD inklusive Demmins direkt gewähltem Landtagsabgeordneten Enrico Schult blieb fern, wie die Partei allerdings auch schon im Vorfeld angekündigt hatte. So hatte diese schon am 30. April ihr Blumengebinde explizit für die Opfer des Demminer Massensuizids von 1945 auf dem Friedhof niedergelegt. „Ich finde es richtig, dass man an dieses traurige singuläre Ereignis in der Demminer Stadtgeschichte gesondert erinnert und dies nicht mit dem Ende des Krieges am 8. Mai vermischt”, erläuterte Schult das Vorgehen.

Auch interssant: Demminer AfD im Kreuzfeuer der Kritik

Darüber hinaus sei es schade, dass es während der zweijährigen Pause nicht gelungen ist, das – laut Schult – unwürdige Spektakel sowohl aus dem linken als auch rechten Spektrum in Demmin zu beenden. „Wir als Demminer AfD werden uns daher nirgendwo beteiligen und bleiben am 8.Mai 2022 einfach zu Hause”, sagt er.

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

zur Homepage