ANSCHLAG IN HANAU

AfD-Abgeordneter sieht sich nicht verantwortlich

Der Anschlag in Hanau wirft viele Fragen auf. Im Mittelpunkt der Kritik steht die AfD – auch wegen radikaler Äußerungen gegen Ausländer und Bürger mit Migrationshintergrund. Reporter Kai Horstmann sprach mit dem AfD-Landtagsabgeordneten Sandro Hersel.
Der Landtagsabgeordnete Sandro Hersel (AfD)
Der Landtagsabgeordnete Sandro Hersel (AfD) Kai Horstmann
Demmin ·

Fühlen Sie sich mitverantwortlich für den Anschlag in Hanau?

Das ist ein abscheuliches Verbrechen, keine Frage. Das ist mit nichts zu rechtfertigen. Wir von der AfD haben uns auf allen vorhandenen Kanälen geäußert, dass wir diesen Anschlag verurteilen. Schlimm ist, dass wir von der AfD jetzt für die Tat verantwortlich gemacht werden, für die Tat eines offensichtlich geistig verwirrten Attentäters. Wir fühlen uns selbstverständlich nicht verantwortlich.

...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Die Sonntagsfrage - unser kostenloser Wahl-Newsletter

Von aktuellen Umfrage-Ergebnissen über scharfe Analysen bis zu kuriosen Wahlkampf-Pannen: Mit dem neuen Nordkurier-Newsletter "Die Sonntagsfrage" erhalten Sie wöchentlich alle relevanten Informationen zur anstehenden Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern.

Keine Sorge, das Angebot ist für Sie kostenlos und mit keinerlei Verpflichtungen verbunden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Demmin

zur Homepage