Enrico Schult hat die Eröffnung seines Bürgerbüros verschoben.
Enrico Schult hat die Eröffnung seines Bürgerbüros verschoben. Marcus Brandt
Corona-Pandemie

AfD-Bürgerbüro verzögert sich

Corona verzögert die Eröffnung des Wahlkreisbüros und neue Aufgabenfelder binden Kapazitäten. Dennoch will Enrico Schult die Wahlkreisarbeit in den Fokus rücken.
Demmin

Mit dem gewonnenen Direktmandat für den hiesigen Wahlkreis ist dem AfDler Enrico Schult ein nahezu kometenhafter Aufstieg gelungen. Aus der Kommunalpolitik zum stellvertretenden Landessprecher der Partei und zweiten stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden im Landtag Mecklenburg-Vorpommerns. Umfassende Verantwortung, welche die Kapazitäten des Politikers massiv in Beschlag nehmen.

Zwar soll die Heimatregion und damit auch die Hansestadt im Fokus bleiben, doch die viel beschworene Bürgernähe lässt bisweilen noch auf sich warten. Ebenso wie sein angekündigtes Wahlkreisbüro in Demmin – zumindest offiziell. „Das ist coronabedingt ein bisschen schwierig“, sagt Schult. Vor allem um eine angemessene Eröffnung zu feiern, seien die Regeln derzeit zu strikt.

Standort und Mitarbeiterin stehen fest

Fest steht indes der Standort, an dem Schult künftig in Demmin zum Gespräch bittet. „Das wird in der Treptower Straße 26 sein“, sagt er. Eben dort, wo auch schon sein Parteikollege Sandro Hersel vor ihm saß. „Wir richten das jetzt nach und nach ein“, sagt Schult.

Allein ist er mit dem Unterfangen nicht, Unterstützung aus den eigenen Reihen bereits eingestellt. So wird Anne Siemonsmeier – ein bekanntes Gesicht aus der Demminer Stadtvertretung –dem Landespolitiker künftig als Wahlkreismitarbeiterin unter die Arme greifen.

 

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

zur Homepage