Kinojahr 2019
Auf diese Filme können sich die Demminer freuen

Vor allem die jüngeren Kino-Fans fragen sich, welche Filme wohl in den Ferien gezeigt werden.
Vor allem die jüngeren Kino-Fans fragen sich, welche Filme wohl in den Ferien gezeigt werden.
Sophia Brandt

Welche spannenden Streifen werden wohl 2019 über die Leinwand des Filmecks flimmern? Das hat die Demminer Kinodisponentin dem Nordkurier verraten.

In diesem Jahr kommen einige Höhepunkte auf die Kinobesucher des Demminer Filmecks zu. Der Grund dafür? Zwei der größten Filmreihen der Kino-Geschichte enden voraussichtlich im Jahre 2019.

Zuerst wird jedoch eine weniger bekannte Thriller-Trilogie mit dem Film „Glass“ abgeschlossen, der in der kommenden Woche, am 17. Januar, im Kino startet. Dabei handelt es sich um den Nachfolger der Filme „Unbreakable“ und „Split“ vom Regisseur M. Night Shyamalan, die sich mit den unnatürlichen Superkräften von Kevin Wendell Crumb (James McAvoy), David Dunn (Bruce Willis) und Elijah Price (Samuel L. Jackson) auseinandersetzen.

Trickfilmklassiker kommen als Realverfilmungen

„Am 25. April kommt der letzte Avengers-Film ‚Endgame‘ ins Filmeck“, verkündet Ines Savari, die Demminer Kinodisponentin. Ihre Arbeit ist es, die neuesten Filme nach Demmin zu holen. Im vierten und letzten Teil kommt es dann zum finalen Kampf mit Hulk, Thor, Iron Man und anderen Marvel-Charakteren gegen den Bösewicht Thanos. Neben der beliebten Marvel-Avengers-Reihe endet im nächsten Dezember auch eine andere äußerst populäre Filmreihe: „Star Wars“. Mit dem neunten Teil soll die Geschichte dann vorbei sein.

Aber das ist noch lange nicht alles. Einige Kino-Klassiker wie „Dumbo“ (4. April), „Der König der Löwen“ (18. Juli) und „Aladdin“ (23. Mai) kommen in diesem Jahr wieder auf die Leinwand. Doch nicht im bekannten Trickfilm-Stil. „Die Filme werden jetzt alle von Disney zu Realverfilmungen gemacht. Also mit echten Schauspielern, wie es beispielsweise bei ‚Die Schöne und das Biest‘ schon der Fall war“, erklärt Ines Savary. Die Tiere seien allerdings größtenteils animiert.

Zweimal Disney-Mitmachkino

Der Höhepunkt ist aber sicherlich die Fortsetzung des Films „Die Eiskönigin 2“, auf Englisch „Frozen 2“, der Ende des Jahres ins Kino kommt. Die blonde Prinzessin in ihrem blauen Kleid ist mittlerweile auf vielen Schulranzen und Federtaschen zu sehen. In ihrem neuen Abenteuer machen sich die Schwestern Anna und Elsa auf eine Reise, um mehr über ihre Eltern herauszufinden.

Manchmal macht es Kindern aber gar nicht so viel Spaß, wenn sie im Kino einfach nur rumsitzen und einen Film gucken. Darum gibt es zweimal im Jahr im Filmeck eine ganz besondere Veranstaltung für die Jüngsten. Beim Disney-Mitmachkino können sie mitsingen und mittanzen. „Dabei kommt immer ordentlich Stimmung auf“, weiß Ines Savary. Zu sehen gibt es kleine Episoden von Micky Maus oder Donald Duck, aber auch Ausschnitte von aktuellen Disney-Serien wie „PJ Mask“ oder die „Welpen Freunde“. Die Veranstaltung startet um 13.30 Uhr und dauert rund 60 Minuten. Der Eintritt für Kinder und Erwachsene beträgt 5 Euro.