UNFALL BEI JARMEN

Auto zertrümmert Anschlussstation für Solaranlage

Zwischen Jarmen und Völschow ist es zu einem außergewöhnlich folgenschweren Wildwechsel gekommen. Beim Ausweichen kam eine Autofahrerin von der Straße ab.
Stefan Hoeft Stefan Hoeft
Abgeklemmt: Mehr als diese Trümmerteile blieben von der Anschlussstation für die Solaranlage an der L 35 zwischen Ja
Abgeklemmt: Mehr als diese Trümmerteile blieben von der Anschlussstation für die Solaranlage an der L 35 zwischen Jarmen und Völschow nach einem Unfall nicht übrig. Stefan Hoeft
Jarmen.

Nur noch ein Trümmerfeld ist von der Anschlussstation für den Solarpark übrig, der sich auf dem einst gewerblich genutzten großen Privatgrundstück an der L 35 zwischen Jarmen und Völschow befindet. Denn der Kasten, der unter anderem Zähler, Elektrik und Steuerungen enthielt, wurde am Donnerstagabend ein Unfallopfer. Beteiligt gewesen sein sollen zwei Rehe sowie eine 38-Jährige aus der Gegend mit ihrem Pkw.

Laut Polizei ist die Autofahrerin gegen 21.30 Uhr von Jarmen in Richtung Völschow unterwegs gewesen, als sie eigenen Angaben zufolge dem plötzlich auftauchenden Wild ausweichen wollte. Bei diesem Manöver soll das Auto von der Fahrbahn und die Böschung hinab geraten sein und dabei mit voller Wucht das besagte Depot mit der ganzen Technik zerlegt haben. „Es wäre wohl besser, wenn die Leute in so einer Situation nicht den Rehen ausweichen”, kommentierte Andrej Krosse von der Pressestelle der Polizeiinspektion Anklam den Crash.

Denn so sei nicht nur am Pkw ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 3000 Euro entstanden, sondern es kamen noch mindestens 2000 Euro Sachschaden hinzu. Die Folgen könnten am Ende noch deutlich teurer ausfallen, weil der Solarpark vorerst keine Energie mehr ins Netz einspeisen kann. Der von seinen Kollegen alarmierte Bereitschaftsdienst des regionalen Stromversorgers stellte den Anschlusspunkt noch in der Nacht stromlos, so Krosse.

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Jarmen

zur Homepage