Stolz halten Sandra Schmagler und Marko Colloff ihre kleine Lilly Helen im Arm. Sie ist das 500. Baby, das in diesem Jahr im Demminer Kreiskrankenhaus geboren ist.
Stolz halten Sandra Schmagler und Marko Colloff ihre kleine Lilly Helen im Arm. Sie ist das 500. Baby, das in diesem Jahr im Demminer Kreiskrankenhaus geboren ist. Gudrun Herzberg
Ein Küsschen von Mama und Papa für die kleine Lilly Helen. Sie ist das 500. Baby des Jahres im Kreiskrankenhaus. 
Ein Küsschen von Mama und Papa für die kleine Lilly Helen. Sie ist das 500. Baby des Jahres im Kreiskrankenhaus. Gudrun Herzberg
Kleines Mädchen hatte es ziemlich eilig

Babyboom: Lilly Helen ist Nummer 500

Schöne Bescherung: Kurz vor dem Fest konnte sich das Demminer Krankenhaus-Team über das 500. Baby des Jahres freuen.
Demmin

Noch ganz klein und so viel Trubel: Die kleine Lilly Helen liegt in ihrem Bettchen und schlummert. Das kleine Mädchen brachte bei seiner Geburt am Montag 3420 Gramm auf die Waage und war 52 Zentimeter groß. Und sie ist ein Jubiläumsbaby.

Marita Bloy, Pflegedienstleiterin des Demminer Kreiskrankenhauses gratulierte den Eltern Sandra Schmagler und Marko Colloff mit einem kleinen Geschenk für Lilly Helen. „Es ist das 500. Baby, das in diesem Jahr in unserer Klinik geboren wurde“, sagte Marita Bloy.

Die jungen Eltern aus Schönfeld staunten. Damit hatten sie nicht gerechnet. Denn eigentlich ist Lilly Helen etwas zu früh dran. „Der Geburtstermin war eigentlich der 9. Januar, aber so viel Zeit wollte sie sich nicht mehr lassen“, sagte die 33-jährige Sandra Schmagler aus Schönfeld, die froh ist, dass alles gut mit der Entbindung geklappt hat. Das kleine Mädchen kam per Kaiserschnitt auf die Welt.

Tolles Geschenk

„Jetzt haben wir ein ganz tolles Weihnachtsgeschenk“, freute sich der Vater und hielt seine Tochter liebevoll im Arm. Der Bundeswehrsoldat wird jetzt einige Zeit mit seiner Tochter verbringen können, denn er nimmt für ein dreiviertel Jahr Elternzeit.

Zu Hause warten auf Lilly Helen schon sehnsüchtig die beiden großen Brüder Hannes (7) und Meik (5). „Sie freuen sich sehr auf ihre kleine Schwester“, sagte Sandra Schmagler. Schon am Sonnabend, vielleicht sogar Freitag werden Mutter und Tochter aus dem Krankenhaus entlassen, pünktlich vor dem Heiligabend.

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

zur Homepage