Vor knapp vier Wochen hatte die Bürgerinitiative zur ersten demo vor dem Betrieb geladen. Nun läuft eine Unterschrif
Vor knapp vier Wochen hatte die Bürgerinitiative zur ersten demo vor dem Betrieb geladen. Nun läuft eine Unterschriftenaktion. Stefan Hoeft
Mitglieder der BI „Rettet die Jarmener Mühle“, hier der Peenestädter Harry Erdmann, verteilten auch in d
Mitglieder der BI „Rettet die Jarmener Mühle“, hier der Peenestädter Harry Erdmann, verteilten auch in der Amtsausschusssitzung am Dienstagabend in Alt Tellin weitere Unterschriftenlisten. Und konnten dort breiten Rückhalt registrieren. Stefan Hoeft
Beim Adventsmarkt am 1. Dezember fiel der offizielle Startschuss für die Unterschriftensammlung, mit der die Landespoliti
Beim Adventsmarkt am 1. Dezember fiel der offizielle Startschuss für die Unterschriftensammlung, mit der die Landespolitik zum Handeln aufgefordert werden soll. Knapp eineinhalb Wochen später haben bereits um die 800 Leute unterschrieben. Stefan Hoeft
Drohende Schließung

Beinahe 1000 Unterschriften für die Jarmener Mühle

Die von der Bürgerinitiative „Rettet die Jarmener Mühle” gestartete Unterschriftensammlung steuert nach gerade mal zwei Wochen bereits die Tausender-Marke an. Und wird in den nächsten Tagen wohl noch enorm an Reichweite gewinnen.
Jarmen

Die Bürgerinitiative „Rettet die Jarmener Mühle“ scheint auf dem besten Weg, in ganz Vorpommern und darüber hinaus einen breiten Schulterschluss für ihre Schlagworte vom Erhalt und Ausbau regionaler Produktion zu erreichen. Denn offenbar wollen immer weniger Bürger, Kommunen und Institutionen tatenlos hinnehmen, dass funktionierende Produktionsstandorte wie eben die Jarmener Mühle nur dichtgemacht werden, um höhere Renditeerwartungen zu erfüllen.

Lange Reihe von Betriebsschließungen

Nach den Stilllegungen im Teterower Schlachthof und der Verlagerung der Rügener Camembert-Herstellung nach Thüringen wirkt es fast so, als hätte die Ende September vom Konzern GoodMills verbreitete Nachricht, sein Werk in Jarmen schließen zu wollen, das Fass zum Überlaufen gebracht. Schließlich stößt die BI bei ihrer Unterschriftenaktion, mit der die Landespolitik zum Handeln aufgefordert wird, auf ungeahnten Zuspruch.

Offizieller Startschuss waren die Adventsmärkte am 1. Dezember in Jarmen und Gützkow, seither liegen in den beiden Städten und ihrer Umgebung zahlreiche Listen aus. „Wir haben jetzt schon um die 800 Unterschriften, und die Resonanz wird immer breiter“, berichtete BI-Initiatorin Judith Logall.

„Es geht um die Glaubwürdigkeit”

„Es geht hier nicht nur um die 28 Arbeitsplätze in der Mühle“, erklärte BI-Mitglied Harry Erdmann. „Es geht um Handwerksfirmen, um Familien, um Vereine und eben um die Glaubwürdigkeit.“ Die BI jedenfalls will ihren Radius Schritt für Schritt deutlich ausweiten. So freuen sich die Jarmener beispielsweise riesig über die Zusage der Torney-Landfleischerei, bei diesem Schulterschluss mitzumachen und die Unterschriftenlisten in ihren 26 Filialen auszulegen. Und sie dürften wohl längst nicht die letzten damit sein, wie sich abzeichnet.

 

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

zur Homepage