WEGEN CORONAVIRUS

Besuchsverbot auch am Demminer Kreiskrankenhaus

Nach den Kliniken in Karlsburg und Neubrandenburg hat im Zusammenhang mit dem Coronavirus auch das Kreiskrankenhaus Demmin ein Besuchs-Stopp verhängt.
Besuche an den Krankenbetten im Kreiskrankenkenhaus Demmin sind wegen des Coronavirus nur noch in Ausnahmefällen nach Abs
Besuche an den Krankenbetten im Kreiskrankenkenhaus Demmin sind wegen des Coronavirus nur noch in Ausnahmefällen nach Absprache mit den Chefärzten möglich. Denny Kleindienst
Demmin.

+++ Alle aktuellen Nordkurier-Artikel zum Coronavirus finden Sie hier. +++

Alte und kranke Menschen sind besonders durch eine Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus bedroht – und auch das Personal im Gesundheitswesen. Um der weiteren Ausbreitung entgegenzuwirken und sowohl Patienten als auch Mitarbeiter bestmöglich zu schützen, gilt ab sofort ein Besuchsverbot im Demminer Kreiskrankenhaus, wie Geschäftsführer Kai Firneisen dem Nordkurier am Freitagabend mitteilte.

Im Laufe des Tages hatten bereits das Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg und das Herz- und Diabeteszentrum Karlsburg Besuchsverbote verhängt.

Bislang keine stationären Corona-Fälle

Besuche an den Krankenbetten sollen vorerst nur noch in Ausnahmefällen und nach Rücksprache mit den behandelnden Chefärzten möglich sein. „Wir haben bislang keine stationären Corona-Fälle. Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, weil wir davon ausgehen, dass sich die aktuelle Situation in den kommenden Tagen noch weiter verschärfen wird”, versucht der Geschäftsführer zu beruhigen und bittet alle Angehörigen um Verständnis.

Am Vormittag hatte zudem die Stadt Demmin entschieden, weitere Großveranstaltungen abzusagen. So werden der Jahresempfang, das Osterfeuer und die Demminer Kunstnacht in diesem Jahr ausfallen.

+++ Diese Veranstaltungen fallen wegen des Coronavirus aus. +++

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Demmin

Kommende Events in Demmin (Anzeige)

zur Homepage