:

Blank geputzt für erste Fahrt

VonGudrun HerzbergDie Sonne steht wieder etwas höher, und schon sind die Motorradfans unterwegs. In Tentzerow gibt es einige, die auf Oldtimer ...

Gunter Barke, Steffen Barke, Andreas Stark und Christiane Barke (von links) zeigen ihre Oldtimer.  FOTO: Gudrun Herzberg

VonGudrun Herzberg

Die Sonne steht wieder etwas höher, und schon sind die Motorradfans unterwegs. In Tentzerow gibt es einige, die auf Oldtimer schwören.

Tentzerow.Christiane Barke holt den Winterstaub von ihrer Maschine. Sie ist stolz auf ihr Motorrad aus dem Jahre 1957, die ES 250-1 ist gut gepflegt. Am 1. Mai ist es wieder soweit, dann machen sich die sieben Mitglieder des Vereins MZ-Freunde aus Tentzerow die erste Ausfahrt in diesem Jahr. „Dann geht es wieder nach Altentreptow zum Oldtimertreffen, das ist immer das erste Highlight in der neuen Saison“, sagt Christiane Barke. Sie sei schon immer ein Fan des Motorradfahrens gewesen, ihr erstes Moped steht heute noch in der Garage. „Es sind alte Maschinen, aber es macht so viel Spaß, damit rauszufahren in die Natur. Sehen und gesehen werden heißt es bei den Ausfahrten immer für uns“, sagt sie.
Angesteckt von dem Virus ist die ganze Familie. Ihr Mann Gunter fährt auch eine MZ. „Die Maschine hat dreißig Jahre draußen im Dreck gelegen. Da habe ich zwei Winter dran geschraubt, damit sie sich nun sehen lassen kann“, sagt er nicht ohne stolz.
Zusammen mit Andreas Stark, Sohn Steffen Barke, Frau Christiane Barke, Marko Friedrich, Stefan Saß und Enrico Bruhn frönt Gunter Barke dem Hobby. 2008 haben sie sich zusammengefunden. Nun gibt es in jedem Jahr sieben bis acht Ausfahrten. Dazu gehören auch die Oldtimertreffen in Malchin und Burg Stargard.

Kontakt zur Autorin
g.herzberg@nordkurier.de