:

Böller-Attacke zerfetzt Automaten

Völlig zerstört wurde ein Zigarettenautomat in Verchen – laut Polizei mit Pyrotechnik.

Gesprengter Automat in Verchen
Georg Wagner Gesprengter Automat in Verchen

Viel ist nicht mehr geblieben von dem Automaten in der Verchener Budenstraße. Zwar zeigen Symbole noch die nötigen Münzen an, doch vom Inhalt gibt es keine Spur. Nur Streifen grauen Klebebandes halten die Automaten-Bleche noch zusammen. Einige Stahlfedern liegen kümmerlich und nutzlos darunter.

Es hat offenbar mächtig gerummst, als in der Nacht zu Montag gegen 23.10 Uhr bislang unbekannte Täter starke Böller in das Gerät steckten und dort explodieren ließen. Vier Personen hatten sich an dem Automaten zu schaffen gemacht, wie die Polizei von einem Zeugen weiß. Demnach holten die mutmaßlichen Täter aus dem zerstörten Automaten Bargeld und Zigaretten und brachten die Beute in einen dunklen Mercedes Vito. Als die Unbekannten den Zeugen bemerkten, seien sie geflüchtet, so die Polizei. Der Schaden, den sie hinterließen, beträgt rund 1000 Euro.

Jetzt ermittelt die Polizei wegen einer ganzen Reihe von Delikten: Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz, Diebstahl und zusätzlich wegen Sachbeschädigung an einer Straßenlampe in der Nähe des Tatorts. Dabei hoffen die Beamten auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Diese sind telefonisch möglich unter 0395 5582 2224 oder via Internet unter www.polizei.mvnet.de.