Meldungen der Feuerwehr zu Feuer, Bränden, Rettungseinsätzen und in Mecklenburg-Vorpommern
Meldungen der Feuerwehr zu Feuer, Bränden, Rettungseinsätzen und in Mecklenburg-Vorpommern
Brandstiftung vermutet

Brennende Kiefer im Wald in Demmin

Bei den Sandbergtannen in Demmin hat ein Baum gebrannt. Hat den jemand in Brand gesteckt?
Demmin

Zum Löschen eines brennenden Baumes ist die Feuerwehr am Dienstagabend in Demmin ausgerückt. Gegen 20.20 Uhr sei die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg über die Rettungsleitstelle über einen brennenden Baum in einem Waldstück bei den Sandbergtannen informiert worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Beim Eintreffen der Beamten des Polizeihauptreviers Demmin sei der Brand bereits von der Feuerwehr gelöscht worden. Der Brandort befinde sich in einem Waldstück, neben dem unbefestigten Zufahrtsweg Sandbergtannen, unweit des Parkplatzes eines dortigen Restaurants, hieß es.

Nach vorläufigem Ermittlungsstand hatte ein Spaziergänger gegen 20.10 Uhr den brennenden Stamm einer großen Kiefer bemerkt und die Feuerwehr informiert. Durch den Brand verkohlte der Baumstamm halbseitig bis zu einer Höhe von 4 bis 5 Metern. Zusätzlich geriet die umliegende Fläche auf ca. 40 Quadratmeter in Brand. Durch den zügigen Einsatz der 23 Kameraden der Feuerwehr Demmin konnte der Brand schnell gelöscht und ein Waldbrand größeren Ausmaßes werden, so die Polizei.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung und bittet mögliche Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Waldstück bei den Sandbergtannen in Demmin gemacht haben, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Demmin unter 03998-245 224 entgegen.

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

zur Homepage