Unsere Themenseiten

:

Briefwahl in Demmin läuft gut an

Ein Wahlplakat mit dem Porträt von Bundeskanzlerin Merkel (CDU). Neun Wahllokale stehen den Demminern offen. Die Briefwahl läuft derzeit gutz.
Ein Wahlplakat mit dem Porträt von Bundeskanzlerin Merkel (CDU). Neun Wahllokale stehen den Demminern offen. Die Briefwahl läuft derzeit gutz.
Stefan Sauer

Am Wahlsonntag können die Wähler ihre Stimmen in neun Wahllokalen abgeben. Bei der letzten Wahl gingen 44 Prozent der Demminer an die Urnen.

Sollte bei der Bundestagswahl der Trend so bleiben, wie er sich bisher bei der Briefwahl abzeichnet, dann könnten die Verantwortlichen im Demminer Rathaus mit der Beteiligung durchaus zufrieden sein. Denn bis zum Mittwochvormittag hatten nach Auskunft der Verwaltung 489 Wahlberechtigte ihre Briefwahlunterlagen beantragt. Damit sei das Ganze gut angelaufen, hieß es. Das stützen auch die Zahlen. Insgesamt sind in Demmin rund 10 000 Bürger wahlberechtigt. Mit dem jetzigen Stand der Briefwahl haben demnach rund fünf Prozent ihre Stimmen abgegeben.

Allerdings gilt es als eher unwahrscheinlich, dass sich das in gleicher Weise fortsetzen wird. Die Erfahrung zeige, dass viele Briefwähler gleich nach Erhalt der Wahlbenachrichtigung die Unterlagen abholen oder sich zuschicken lassen. Danach gehe die Kurve wieder nach unten, weiß man im Rathaus.

Am Wahlsonntag selbst, das ist der 22. September, können die Demminer Wähler ihre Stimmen in neun Wahllokalen abgeben. Vor vier Jahren hatte die Wahlbeteiligung in Demmin knapp 44 Prozent betragen.