Ein großer Teil der Sammlung des früheren Kreisheimatmuseums, etwa Politikerbüsten wie die von Ernst Thälmann, sind am Hanseufer eingelagert. Die Kosten dafür will der Kreis nicht endlos tragen.  
Ein großer Teil der Sammlung des früheren Kreisheimatmuseums, etwa Politikerbüsten wie die von Ernst Thälmann, sind am Hanseufer eingelagert. Die Kosten dafür will der Kreis nicht endlos tragen. Georg Wagner
Was wird aus dem früheren Kreisheimatmusem?

Dem Demminer Stadt-Museum läuft die Zeit davon

Sehr viel Zeit bleibt Demmin nicht mehr, um sich endgültig für oder gegen ein eigenes Museum zu entscheiden. Denn der Landkreis will den Fundus des früheren Kreisheimatmuseums nicht endlos einlagern – schon allein aus Kostengründen.
Nordkurier Nordkurier
Demmin

Wenn Demmin sich die Option auf ein eigenes Museum aufrechterhalten will, dann wird es allmählich Zeit für diese Grundsatzentscheidung. Denn der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist offensichtlich nicht gewillt, auf Dauer die Kosten für die Einlagerung des Fundus des früheren Kreisheimatmuseums zu tragen. Das wurde deutlich, als jetzt im Kultur- und Sozialausschuss der Stadtvertretung der frühere Museumsleiter Hans Clemens über die weiteren Perspektiven hinsichtlich des Bestandes informierte.

...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage