.HÖRBUCH GEPLANT

Demmin up Platt – Wer leiht dem Heimatverein seine Stimme?

Dank einer Förderung wird in Demmin ein Hörbuch auf Niederdeutsch entstehen. Der Heimatverein sucht noch Sprecher.
Mit Sprechern aller Altersklassen aus Demmin und Umgebung sollen verschiedene Kurzgeschichten und Gedichte auf Niederdeutsch a
Mit Sprechern aller Altersklassen aus Demmin und Umgebung sollen verschiedene Kurzgeschichten und Gedichte auf Niederdeutsch auf CD gebannt werden. Karsten Riemer
Demmin ·

Zum Plattdeutschen in Demmin sind bereits einige Bücher erschienen, aber wie klingt es eigentlich? Das will der Demminer Heimatverein, der sich unter anderem der Pflege des Niederdeutschen verschrieben hat, in einem Hörbuch zeigen und konservieren. Für die Finanzierung des Vorhabens hatte der Verein bei der Sparkassenstiftung im ehemaligen Landkreis Demmin Unterstützung beantragt. 1200 Euro wurden für die Durchführung des Projekts nach einer Kuratoriumssitzung vergangene Woche zugesagt.

Lesen Sie auch: Demminer erzählt plattdüütsche Geschichten

„Ich denke, dass wir das Projekt mit den geschätzten Kosten und der Förderung gut realisieren können“, freute sich der Vorsitzende des Heimatvereins Karsten Behrens. Nachdem die Finanzierung gesichert ist, sucht der Verein nun noch Sprecher aus Demmin und dem nahen Umland, die sich auf der CD verewigen möchten. Einige Kandidaten gibt es bereits. „Die Beteiligten werden vorwiegend vom Plattdeutschen Nachmittag kommen“, meint Behrens, aber auch die Demminer Band „Decent Rocks“ habe zugesagt, zwei oder drei musikalische Beiträge zu liefern. Zudem würden die Schulen kontaktiert, denn in dem Hörbuch sollen laut Behrens „Kinder, Jugendliche und Erwachsene“ zu Wort kommen. Die bislang jüngste Sprecherin, Behrens’ Enkelin, ist fünf Jahre alt.

Mehr lesen: Platt als Lieblingssprache - Warum Jette so gerne butschert

Möglichst breiter Mix angepeilt

Unter dem Arbeitstitel „So schnackt man Plattdeutsch in Demmin“ werden die Beteiligten auf Vorschlag der Organisatoren oder auf eigene Ideen hin Gedichte, Kurzgeschichten oder Kinderreime einsprechen. Möglich sind sowohl die Werke der eigenen Lieblingsautoren oder -interpreten als auch Selbstgeschriebenes. „Wir wollen einen möglichst breiten Mix“, erklärte Behrens. „Es sollte allerdings nicht zu lang sein, gewissen Ansprüchen und dem Zeitgeschmack genügen und möglichst zum Demmin-Thema passen. Nur aus Demmin wird das Programm zwar nicht bestehen, aber die Harzreise werden wir zum Beispiel nicht vortragen“, so Behrens.

Nicht nur inhaltlich soll das Hörbuch ein regionales Produkt sein: Produziert wird es mit einer Auflage von 500 Stück in einem Tonstudio in Pensin. Das Layout gestaltet ein Demminer Werbestudio. Zu Weihnachten würde der Verein die fertigen Hörbücher dann gerne an die Mitmachenden und Schulen verschenken und gegen einen geringen Preis auch im Buchhandel und in der Stadtinformation anbieten. Wer dem Projekt der Sparte „Pflege der niederdeutschen Sprache – Der plattdeutsche Nachmittag“ seine Stimme leihen möchte, kann sich mit dem Heimatverein in Verbindung setzen.

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Demmin

zur Homepage