Unter dem Motto „Bunte Maschen statt brauner Märsche“ hat das Aktionsbündnis zum 8. Mai unter anderem au
Unter dem Motto „Bunte Maschen statt brauner Märsche“ hat das Aktionsbündnis zum 8. Mai unter anderem auch die Stadt mit bunten Strickstücken umgestaltet. ZVG
NPD-Trauermarsch

Demminer Aktionsbündnis reagiert nach 8. Mai-Demo auf Kritik

Obwohl die NPD ihren Trauermarsch durch die Stadt absagte, hielt das Demminer Aktionsbündnis an seiner Demo zum 8. Mai fest und erntete dafür auch viel Kritik. Was sagen die Mitglieder zu den Vorwürfen?
Demmin

„Sie nutzen den 8. Mai nur als Plattform, um sich in die Öffentlichkeit zu drängen. Solche Wichtigtuer haben in unserer Stadt nichts zu suchen!“ Es sind harte Worte aus der Demminer Bevölkerung, mit denen die Mitglieder vom Aktionsbündnis in den vergangenen zwei Wochen immer wieder konfrontiert wurden. Als Gundula Meyer diese Vorwürfe zum ersten Mal im Nordkurier las, konnte sie nur entsetzt den Kopf schütteln. „Für mich ist es völlig unbegreiflich, warum einige Menschen plötzlich so ein negatives Bild von uns haben. Wir hatten im Vorfeld öffentlich angekündigt, warum wir in diesem Jahr trotzdem am Hafen präsent sein möchten“, sagt die Frau vom Aktionsbündnis.

So sei es den Teilnehmern nicht darum gegangen, den Triumph über die Nazis zu feiern, sondern auf eine Petition der Auschwitz-Überlebenden Esther Bejarano aufmerksam zu machen. Sie hatte in einem offenen Brief an den Bundespräsidenten gefordert, dass der 8.  Mai als Tag der Befreiung von der nationalsozialistischen Herrschaft künftig zum gesetzlichen Feiertag werden soll. Das sei 75 Jahre nach Kriegsende längst überfällig. Diesen Standpunkt teilt auch das Aktionsbündnis. „Genau deswegen haben wir die Veranstaltung nicht abgesagt“, stellt Gundula Meyer im Nachhinein klar.

„Können vor Aufmarsch der Neonazis nicht dieAugen verschließen”

Das Trauern um die zahlreichen Opfer des Krieges sei ein wichtiger Schritt in der Aufarbeitung. Damit allein werde nach Ansicht des Bündnisses aber nicht die zunehmende Ausbreitung des Rechtsextremismus verhindert. „Wir können vor dem Aufmarsch der Neonazis nicht einfach so die Augen verschließen, sondern wollen mit unseren friedlichen Protestaktionen über die bewusst betriebene Geschichtsverfälschung aufklären und darüber hinaus Bildungsarbeit leisten“, erklärt Wibke Seifarth, die sich ebenfalls im Bündnis engagiert.

So habe es in den vergangenen elf Jahren etliche öffentliche Veranstaltungen gegeben, bei denen sich die Bürger über die ehrenamtliche Tätigkeit und laufende Projekte informieren konnten. Besonders erinnert sich Gundula Meyer an die bewegende Ausstellung „Das Geheimnis der Versöhnung ist Erinnerung“ in der St.  Bartholomaei-Kirche, bei der der Krieg zwischen dem Deutschen Reich und der Sowjetunion dokumentiert wurde. „Damit haben wir weit über 750 Menschen erreicht. Das Interesse, sich mit solchen Themen auseinanderzusetzen, ist also durchaus vorhanden“, sagt sie.

Bündnis übers Internet jederzeit erreichbar

Doch leider gebe es auf der anderen Seite immer wieder Kritiker, die das Aktionsbündnis von vornherein in eine bestimmte Schublade stecken würden. „Das sind doch alles nur gewaltbereite Linksextreme, die nichts tun, außer Chaos zu verbreiten“ – derartige Sprüche bekamen die Mitglieder in der Vergangenheit schon häufig zu hören. „Wir würden uns freuen, wenn Menschen das Gespräch suchen, anstatt vorher zu urteilen. Es liegt uns am Herzen, dass Demmin eine offene, tolerante und lebenswerte Stadt bleibt, in der Rassismus nichts zu suchen hat“, meint Wibke Seifarth.

Wer Fragen hat oder sich selbst einbringen möchte kann die Mitglieder jederzeit über die Internetseite www.demminnazifrei.blogsport.de oder per Email unter [email protected] kontaktieren. „Das gilt auch für diejenigen, die nicht direkt aus Demmin kommen, sich aber trotzdem mit der Hansestadt verbunden fühlen“, betont Gundula Meyer.

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

zur Homepage