Nach Vorgaben der Denkmalschutzbehörde wurden die ersten Grabmäler bereits von Spuren der Zeit befreit. Das Projekt
Nach Vorgaben der Denkmalschutzbehörde wurden die ersten Grabmäler bereits von Spuren der Zeit befreit. Das Projekt am Marienhain ist jedoch weitaus umfangreicher. ZVG
Heimatverein

Demminer Marienhain soll begehbares Denkmal werden

Ein richtiges Museum fehlt Demmin seit Jahren. An mehreren Orten lässt sich aber die historische Relevanz der Stadt bestaunen. Nun soll ein weiterer Platz in neuem Glanz erstrahlen.
Demmin

Die Hansestadt strotzt nur so vor historischen Bauten und Plätzen. Sei es das Haus Demmin, das Ulanendenkmal oder die Kirche St.  Bartholomaei – zwischen Verfall und imposantem Besuchermagneten ist nahezu alles vertreten. Und der Heimatverein will einen weiteren Anziehungspunkt für Geschichtsinteressierte schaffen. Denn auch, wenn der Marienhain längst begehbar ist, sehen die Ehrenamtler verstecktes Potenzial.

So zeugt von dem, was den Platz einst ausmachte nur noch wenig. Grabmäler einst großer...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

zur Homepage