Corona-Protest

Demonstranten drehen lautstarke Runde durch Demmin

Deutlich mehr Teilnehmer als vergangene Woche zogen am Donnerstagabend mit Musik und Pfeifen durch Demmin, um gegen die Corona-Politik zu protestieren.
Die Zahl der Demonstranten hat sich in Demmin im Vergleich zur Vorwoche verdoppelt.
Die Zahl der Demonstranten hat sich in Demmin im Vergleich zur Vorwoche verdoppelt. Eike Winkler
Demmin

In der zweiten Woche des neuen Jahres waren im ganzen Land wieder zahlreiche Gegner der Corona-Maßnahmen bei sogenannten Spaziergängen auf der Straße. Auch in der Hansestadt wurde am Donnerstag ausgehend vom Marienhain erneut demonstriert. Rund 150 Teilnehmer meldete die Polizei. Der Veranstalter selbst war zunächst von 135 ausgegangen, insgesamt versammelten sich gut doppelt so viele Menschen wie vor einer Woche.

Lesen Sie auch: Schwesigs Faschisten-Vergleich hat politisches Nachspiel

Im Vergleich zum vergangenen Donnerstag blieb es bei der diesmal angemeldeten Versammlung jedoch weit weniger still. Schon bevor der Spaziergang durch die Innenstadt startete, instruierte der Versammlungsleiter mit Lautsprechern die Menschentraube und forderte auf: „Lasst uns Demmin zeigen, dass wir nicht schlafen“. Mit musikalischer Untermalung durch mitgebrachte Boxen und Trillerpfeifen folgten die Teilnehmer dem Banner „Deutschland gegen den Corona-Wahnsinn“.

Auch der Widerstand gegen die Maßnahmenkritiker unter Leitung von Dirk Bruhn (Linke) hatte am Marienhain Stellung bezogen, allerdings nur rund zehn Mitstreiter mobilisieren können.

Lesen Sie auch: AfD-Chef kritisiert Demminer Mahnwache

Lesen Sie auch: Organisatoren der Mahnwache wehren sich gegen Kritik

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Demmin

zur Homepage