GROßBRAND IN ALT TELLIN

▶ Deutlich mehr tote Tiere nach Feuer in Schweinezucht

Bei dem Großbrand in Alt Tellin wurden offenbar mehr Tiere getötet, als bisher vermutet. Selbst einige der geretteten Schweine mussten wegen ihrer Verletzungen getötet werden.
dpa
50.000 Ferkeln und 9000 Sauen standen insgesamt in der riesigen Schweinezuchtanlage in Alt Tellin.
50.000 Ferkeln und 9000 Sauen standen insgesamt in der riesigen Schweinezuchtanlage in Alt Tellin. Stefan Sauer
Rund 1500 Schweine konnten zunächst aus den brennenden Ställen gerettet werden. Doch einige von ihnen mussten sp&aum
Rund 1500 Schweine konnten zunächst aus den brennenden Ställen gerettet werden. Doch einige von ihnen mussten später wegen ihrer Verletzungen getötet werden. Ulrike Rosenstädt
Die Ställe in Alt Tellin sind fast völlig zerstört worden.
Die Ställe in Alt Tellin sind fast völlig zerstört worden. Stefan Hoeft
Alt Tellin ·

Nach dem Großbrand in der Schweinezuchtanlage Alt Tellin (Vorpommern-Greifswald) ist die Entsorgung von tausenden Tierkadavern nach Angaben des Landkreises noch nicht geklärt. Wie Kreissprecher Achim Froitzheim am Mittwoch in Greifswald sagte, sind mit den Tieren viele Kunststoffteile, wie Spaltenböden, verbrannt. So müssten die Behörden nun entscheiden, ob die Kadaver noch in die Tierkörperbeseitigung kämen oder das Ganze als Sondermüll entsorgt werden muss. Die Beräumung könne erst starten, wenn die Polizei den für Ermittlungen beschlagnahmten Brandort freigegeben hat. Die Brandursache ist noch unklar.

[Video]

Verletzte Tiere mussten getötet werden

Nach Angaben der Veterinärbehörden sind bei dem Großfeuer am Dienstag vermutlich deutlich mehr Tiere verendet, als bisher bekannt. So hatte Agrarminister Till Backhaus (SPD) von rund 50.000 Ferkeln und 9000 Sauen in der Anlage gesprochen. Nach Angaben des Landkreises waren nur 1500 Tiere gerettet worden, von denen wegen ihrer Verletzungen noch Tiere getötet werden mussten. Etwa 700 Schweine seien noch in einem Notpferch auf dem Gelände. Die anderen Tiere seien abtransportiert worden.

Weiterlesen:▶ Das unfassbare Leid der Schweine von Alt Tellin

Das betroffene Unternehmen hat bisher keine Angaben dazu gemacht, allerdings eine schriftliche Stellungnahme angekündigt. Auch für die Kameraden und Veterinäre sei der Einsatz sehr schlimm: „Die Leute haben Bilder im Kopf, die sind unbeschreiblich”, sagte der Sprecher.

+++Alle Artikel zum Brand in Alt Tellin finden Sie hier.+++

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Alt Tellin

zur Homepage