Die Polizei hatte einen eher ungewöhnlichen Unfalleinsatz in Vorpommern.
Die Polizei hatte einen eher ungewöhnlichen Unfalleinsatz in Vorpommern. © Tobias Arhelger - stock.adobe.com
Sturm

Dixiklo sperrt Straße bei Loitz

Noch ist der Orkan in Vorpommern nicht angekommen, einen ersten Sturmunfall gab es dennoch schon. Die Polizei musste sich um ein Dixiklo kümmern, das eine Straße sperrte.
dpa
Loitz

Einen ungewöhnlichen Notfall haben Polizisten bei Loitz schon vor dem angekündigten Sturm am Mittwoch lösen müssen. Wie ein Polizeisprecher sagte, war bei böigem Wind eine Baustellentoilette auf die Straße zwischen Loitz und Greifswald geweht. Das Plastikhäuschen für die Arbeiter-Notdurft lag im morgendlichen Berufsverkehr in Alt Pansow mitten auf der Kreisstraße 8.

Regen hat Verschmutzung offenbar weggespült

Ein Zeuge alarmierte die Polizei, die eine Streife hinschickte. Nach knapp einer halben Stunde war das „Verkehrshindernis Dixi-Klo” beseitigt.

Inwieweit die Fahrbahn dabei verschmutzt wurde, sei nicht bekannt, erklärte ein Sprecher. Der Regen habe sich aber sicher positiv ausgewirkt. Die Firma sei sicher gut beraten, solche windanfälligen Einrichtungen künftig etwas zu beschweren. In solchen Fällen wird wegen Verkehrsgefährdung ermittelt.

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

zur Homepage