Unsere Themenseiten

:

Drohne am Kummerower See abgestürzt

Lutz Nehrkorn aus Meesiger und die Kamera-Drohne. Er fand sie beim Holzeinschlag am Kummerower See und fragt sich jetzt: Wer vermisst den Quadrocopter?
Lutz Nehrkorn aus Meesiger und die Kamera-Drohne. Er fand sie beim Holzeinschlag am Kummerower See und fragt sich jetzt: Wer vermisst den Quadrocopter?
Thoralf Plath

Wem gehört die Foto-Drohne, die am Kummerower See abgestürzt ist? Zwei Bilder sind noch auf der Speicherkarte, aber die werfen noch mehr Fragen auf.

Lutz Nehrkorn hat am Kummerower See eine Foto-Drohne aus dem Gebüsch gezogen. „Die ist abgestürzt, ganz sicher“, sagt der 55-Jährige. Doch das ist auch alles, was er weiß über seinen seltsamen Fund. „Irgendwer wird sie wohl vermissen.“ Nehrkorn würde das fliegende Auge gern zurückgeben.

Wem gehört die Drohne?

Und wie lange liegt der Quadrocopter schon in der Büscherie? In der Kamera steckte eine Speicherkarte. Doch die beiden Fotos darauf stammen vom 15. August 2015. Demnach müsste die Drohne vor anderthalb Jahren abgeschmiert sein und seitdem dort am See liegen. Lutz Nehrkorn glaubt das nicht. „Da war noch Saft auf der Batterie, wenn auch ganz wenig. Das kann nicht sein nach zwei Wintern. Die hätte keinen Piep mehr gesagt.“ Er würde sich freuen, wenn sich der Besitzer meldete.

Kontakt: t.plath@nordkurier.de