Geld geklaut
Einbruch in die Peene-Werkstätten in Demmin

In den Demminer Peenewerkstätten arbeiten Menschen mit Behinderung.
In den Demminer Peenewerkstätten arbeiten Menschen mit Behinderung.
Denny Kleindienst

Das Wochenende haben Diebe in Demmin zu einem illegalen Besuch in den Peene-Werkstätten genutzt. Der Gesamtschaden ist beträchtlich.

Die ruhige Zeit am Wochenende im Demminer Gewerbegebiet am Ockel-Weg haben Einbrecher für ihre Zwecke ausgenutzt. In der Zeit zwischen Freitag, 16 Uhr und Montag, 6.30 Uhr brachen sie in die Peene-Werkstätten in das Gebäude der Peene-Werkstätten ein. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Nach dem jetzigen Ermittlungsstand sollen sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zum Gebäude verschafft und sämtliche Büros und Werkstätten nach Wertsachen durchsucht haben. Sie sollen dabei einen dreistelligen Bargeldbetrag entwendet haben.

Polizei bittet um Hilfe von Zeugen

In den Peene-Werkstätten arbeiten Menschen mit Behinderung. Die gemeinnützige GmbH betreibt zudem Wohnheime für behinderte Menschen. In den Werkstätten in Demmin und Grimmen sowie in der Bioland Gärtnerei arbeiten laut eigenen Angaben 300 Mitarbeiter.

Der Gesamtschaden des Einbruchs beläuft sich laut Polizei derzeit auf rund 2300 Euro. Noch ist allerdings nicht bekannt, ob die Täter vielleicht noch mehr Geld gestohlen haben. Zur Spurensuche und -sicherung war der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg im Einsatz. Die Kriminalkommissariatsaußenstelle in Demmin hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Polizei in Demmin unter 03998 254224.