Enrico Schult wurde einstimmig zum Direktkandidaten der AfD für den Landtag gewählt.
Enrico Schult wurde einstimmig zum Direktkandidaten der AfD für den Landtag gewählt. Denny Kleindienst
Direktkandidat

Enrico Schult will für die Demminer AfD in den Landtag

Der AfD-Kreisverband hat seinen Kandidaten für die Landtagswahl 2021 bekannt gegeben. Der jetzige Abgeordnete wird nicht mehr antreten.
Demmin

Den Demminern steht ein Wahljahr bevor. Nicht nur die Bürgermeisterkandidaten der Hansestadt bereiten sich bereits vor – für die ebenfalls im kommenden Jahr anstehende Landtagswahl hat der AfD-Kreisverband nun einstimmig Enrico Schult als Direktkandidaten des Wahlkreises 13 aufgestellt. Der Wahlkreis umfasst die Städte Demmin, Loitz, Jarmen, Dargun und das Umland.

Schwerpunkt Finanzpolitik

Seit 1998 ist Schult im Kataster- und Vermessungsamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte tätig. 2015 trat der 41-jährige Familienvater in die AfD ein, seit 2020 ist er Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes. In seiner Bewerbungsrede kritisierte Schult, der als Gemeindevertreter den Nossendorfer Finanzausschuss leitet, nach Angaben des AfD-Kreisverbandes vor allem die Steuer- und Fördermittelpolitik des Landes, die die Bürger immer mehr schröpfe.

Der jetzige AfD Abgeordnete für den Wahlkreis, der Greifswalder Sandro Hersel, war nicht erneut angetreten, zeigte sich aber im Hinblick auf die Wahl zuversichtlich: „Es ist gut, dass wir in diesem Wahlkreis nun auch einen ortsansässigen Kandidaten aufbieten können“, meint er, „damit ist sogar das Direktmandat drin.“

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

zur Homepage