Um 23.37 Uhr wurde die Rettungsleitstelle am Samstagabend über den Brand informiert.
Um 23.37 Uhr wurde die Rettungsleitstelle am Samstagabend über den Brand informiert. © marc-borchert/EyeEm - stock.adobe.com
Brandstiftung-Verdacht

Feuer bei Einkaufszentrum in Demmin ausgebrochen

Da es zu dem Gebäude laut Polizei keine elektrischen Zuleitungen mehr gab, liegt der Verdacht der Brandstiftung nahe.
Demmin

In der Loitzer Straße in Demmin hat ein Gebäude in voller Ausdehnung gebrannt. Wie die Polizei mitteilt, wurde die Rettungsleitstelle Samstagabend um 23.37 Uhr über Feuer in einem Schuppen auf dem Gelände des ehemaligen „Weißen Krankenhauses” informiert.

Lesen Sie auch: Ein Verdächtiger und viele offene Fragen bei Oststadt-Bränden

„Die in der Loitzer Straße zum Einsatz gebrachten Kamraden der Freiwilligen Feuerwehr Demmin konnten im Rahmen der Brandbekämpfung ein Übergreifen auf das angrenzende Peene-Einkaufszentrum verhindern”, so ein Polizeisprecher. Der entstandene Schaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Auch interessant: ▶ Wurde der Brandstifter von Neubrandenburg gefilmt?

Da es zu dem Gebäude den Angaben zufolge „keine elektrischen Zuleitungen mehr gab”, könne ein technischer Defekt als Brandursache ausgeschlossen werden. Demnach ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen des Verdachts der Brandstiftung. Wer Hinweise zu dem Brand geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 03998-254100 zu melden.

zur Homepage