Die Stadt denkt über weitere Verbesserungen am Naturerlebnisbad nach.
Die Stadt denkt über weitere Verbesserungen am Naturerlebnisbad nach. Christine Gerhard
Freizeit

Freie Bahn für Badesaison in Demmin

In den vergangenen Wochen liefen am Naturerlebnisbad Biberburg verschiedene Arbeiten. Einem pünktlichen Saisonstart steht aber wohl nichts entgegen.
Demmin

Der Saisonstart im Demminer Naturerlebnisbad Biberburg fällt nicht ins Wasser. Die Vorbereitungsarbeiten seien gut vorangegangen, informierte Bauamtsleiter Dietmar Schmidt bei der vergangenen Sitzung des Ausschusses für Soziales, Schulen und Kultur. „Wir gehen davon aus, dass wir zum 1. Juni eröffnen können.“

In den vergangenen Wochen seien diverse Arbeiten am Freibad durchgeführt worden, insbesondere im Bereich des Pflanzenfilters, der auf Anraten der Gutachter komplett instand gesetzt wurde: „Er wurde vollständig gereinigt, sämtliche Randbereiche hochgelegt und die Duschbereiche abgetrennt“, erklärte Schmidt. So sollen zusätzliche Verunreinigungen, die dem Pflanzenfilter in der Vergangenheit zu schaffen gemacht hatten, künftig vermieden werden.

Gewissheit werden die ersten Wasserproben bringen

„Wir gehen davon aus, dass das System dieses Jahr besser funktionieren wird“, so Schmidt. Gewissheit werden die ersten Wasserproben im Mai bringen, nachdem der Wasserkreislauf voraussichtlich in dieser Woche wieder in Gang gesetzt wird. Im vergangenen Sommer hatte das Freibad über mehrere Wochen wegen ungenügender Wasserwerte geschlossen bleiben müssen. Im Verdacht standen damals die Wasservögel, die sich durch die Arbeiten am Hochwasserschutz vermehrt im Freibadgelände aufhielten.

Die Folie dagegen trug aus Sicht der Gutachter trotz ihres Alters keine Mitschuld an den Verunreinigungen. Sie wurde lediglich in Stand gesetzt und soll erst einmal bleiben. Auch weil bald weitere, umfassendere Optimierungsmaßnahmen am Freibad folgen sollen: „Wir haben vor, in diesem Sommer eine Machbarkeitsstudie in Auftrag zu geben, um zu sehen wie wir das Schwimmbad weiter entwickeln können“, verkündete der Bauamtsleiter bei der Ausschusssitzung.

Veränderungen für Schulsport?

Dabei solle es unter anderem um die Bekiesung gehen und um die Frage, was auch in Bezug auf den Schulsport konzeptionell und baulich verändert werden könnte. „Es ist ein gutes Zeichen, dass über Verbesserungen und Änderungen nachgedacht wird“, meinte die Ausschussvorsitzende Kathrin Giebener-Trost (UWG). Erst einmal freue man sich jedoch, dass dem Saisonstart nichts im Wege stehe. Auch das nötige Personal ist inzwischen gefunden, wie Bernd Koltz von der zuständigen Dienstleistungsgruppe versicherte. So stünden wieder drei Rettungsschwimmer zur Verfügung und auch die Servicekräfte sind bereit. Das Unternehmen musste sich weiter umschauen und Löhne anpassen. „Aus unserer Sicht steht der Saison jetzt aber nichts entgegen“, so Koltz.

 

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

zur Homepage