Unangenehmer Geruch

:

Gefahr für Gesundheit aus der Pumpstation Lindenhof?

Laut PCK Schwedt werden an der Pumpstation Lindenhof derzeit planmäßige Wartungsarbeiten erledigt.
Laut PCK Schwedt werden an der Pumpstation Lindenhof derzeit planmäßige Wartungsarbeiten erledigt.
Georg Wagner

Anwohner haben sich beunruhigt über einen Ölgeruch an der Pumpstation gezeigt. Das Betreiber-Unternehmen erklärt den Gestank.

An der Pumpstation Lindenhof lässt das Schwedter Raffinerieunternehmen PCK derzeit planmäßige, vom TÜV überwachte Wartungsarbeiten durchführen. Das erklärte Unternehmenssprecherin Vica Fajnor auf Anfrage des Nordkurier. Bürger hatten in den vergangenen Wochen mehrfach Geruch nach Öl und Asphalt im Umfeld der Anlage wahrgenommen. „Ein richtig schwerer Gestank“, sagte ein Mann aus dem rund zwei Kilometer entfernten Schönfelder Ortsteil Lange Reihe.

So unschön der Geruch sein mag, Gefahren für Gesundheit oder Umwelt bestehen laut Vica Fajnor nicht: „Da sind keine Giftstoffe drin.“ Es handele sich auch nicht um einen Störfall, sondern um eine normale Instandhaltung, die alle paar Jahre durchgeführt werde. Nach ihrer Auskunft müssen einige Schieber ausgetauscht werden. Ölreste aus den Rohren würden mit einer Wanne aufgefangen. Dabei könnte der Geruch entwichen sein.

Mit der Pipeline wird Rohöl vom Rostocker Hafen zur Raffinerie nach Schwedt transportiert.