Der erste Brand wurde sehr schnell gelöscht.
Der erste Brand wurde sehr schnell gelöscht. Kai Horstmann
Etwa 100 Meter hinter der ersten Brandstelle hatte die Feuerwehr einen zweiten Brand zu löschen. Foto:
Etwa 100 Meter hinter der ersten Brandstelle hatte die Feuerwehr einen zweiten Brand zu löschen. Foto: Kai Horstmann
Feuer

Gibt es in Demmin einen Feuerteufel?

Zu einem Brand bei der Waldbühne wurde die Demminer Feuerwehr gerufen. Doch es ist nicht der erste Brand dieser Art.
Demmin

m 13.47 Uhr wurde erneut bei der Feuerwehr Demmin der Alarm ausgelöst. In einer ersten Meldung hieß es: „An der Freilichtbühne; brennende Hecke?“ Doch das Feuer entpuppte sich schnell als Waldbrand, dazu noch als doppelter. Als das erste Tanklöschfahrzeug eintraf, sahen die Kameraden zunächst einen Brandherd. Sekunden später entdeckten die elf Kameraden etwa hundert Meter weiter einen zweiten Waldbrand. Trotz der Trockenheit konnten die Kameraden beide Brände innerhalb weniger Minuten löschen. Am Mittwoch u

Nun werfen diese Brände besonders eine Frage auf: War es Brandstiftung? Laut Wehrführer André Knaack war dieser Einsatz der vierte in diesem Jahr. Alle Brände waren in einem Umkreis von nicht einmal 500 Metern. Kurz nach der Feuerwehr traf auch die Polizei ein. Laut Polizeipressesprecherin Kathrin Jähner wird wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt. An die Bevölkerung geht der dringende Aufruf, wenn jemand etwas Verdächtiges gesehen hat, sich zu melden (Tel. 03998 254-0). Dazu sagt André Knaack, dass bislang alle Brände bisher gut ausgegangen sind. Das könne bei anhaltender Trockenheit aber beim nächsten Mal ganz anders ausgehen, warnt er.

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

zur Homepage