Schweinezucht-Inferno

▶ Greenpeace findet Dioxine in Brandresten von Alt Tellin

Wenn Landwirtschaftsminister Backhaus am Freitag in Sachen Schweinezucht nach Alt Tellin kommt, werden ihn auch eine Menge Proteste erwarten – zusätzlich angeheizt durch Untersuchungen von Greenpeace.
Pressekonferenz vor Flammen und Qualm: Zum Brandgeschehen selbst erhielten die Medien während und nach der Katastrophe du
Pressekonferenz vor Flammen und Qualm: Zum Brandgeschehen selbst erhielten die Medien während und nach der Katastrophe durchaus umfangreiche Auskunft. Doch bei den Folgen der Katastrophe von Alt Tellin scheinen die Behörden zu mauern. Stefan Hoeft
Überall in der Umgebung gingen solche Brandüberreste nieder. Greenpeace hat darin Dioxine nachgewiesen.
Überall in der Umgebung gingen solche Brandüberreste nieder. Greenpeace hat darin Dioxine nachgewiesen. Stefan Hoeft
Die seit mehr als eineinhalb Jahrzehnten in der Region anhaltenden Proteste gegen Tierfabriken werden auch den Lokaltermin von
Die seit mehr als eineinhalb Jahrzehnten in der Region anhaltenden Proteste gegen Tierfabriken werden auch den Lokaltermin von Agrarminister Till Backhaus bei der Schweinezucht Alt Tellin und in der Bauerstube Plötz begleiten. Stefan Hoeft
Die schwarzen Qualmwolken zogen von der Ferkelzuchtanlage kilometerweit über Vorpommern.
Die schwarzen Qualmwolken zogen von der Ferkelzuchtanlage kilometerweit über Vorpommern. Kai Horstmann
Nur ein Bruchteil der fast 60.000 Tiere der Mega-Anlage überlebten die Brandkatastrophe am 30. März.
Nur ein Bruchteil der fast 60.000 Tiere der Mega-Anlage überlebten die Brandkatastrophe am 30. März. Stefan Sauer
Alt Tellin

Während sich die Behörden seit dem Brand in Europas einstmals größter Ferkelfabrik auffällig zurückhaltend zu den Folgen der Katastrophe und eventuellen Gefahren für Mensch und Natur äußern, liefert jetzt zumindest Greenpeace einen deutlichen Fingerzeig dafür, dass hier längst nicht alles harmlos ist....

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Alt Tellin

zur Homepage

Kommentare (5)

Ziemlich CO2 neutral und Umweltverträglich diese Karbontürme in der Herstellung Unterhaltung und Entsorgung - was?

Kohlefaser lässt sich recyclen.

mit Schweinekadavern zu tun???

Frage an Stefan Hoeft.Ist es nicht so ,daß Dioxin bei über 90 Prozent aller Brände Entstehen,Egal ob Ställe ,Wohnungen ,Fahrzeuge... Brennen?
Wenn die Antwort ja lautet finde ich die Überschrift des Artikels nicht redlich.

Dioxine entstehen bei bestimmten industriellen Prozessen sowie bei Verbrennungsprozessen, z.B. Verbrennung von Haus- und Sondermüll. Laut Umweltbundesamt wird das Gift bei 300 Grad und mehr gebildet und bei 900 Grad und höher zerstört.
Auch bei chemischen Produktionsverfahren mit Chlor können die Stoffe entstehen, außerdem bei Waldbränden oder Vulkanausbrüchen. Die einmal in die Umwelt gelangten Gifte bauen sich nur sehr langsam ab und reichern sich in Mensch und Tier