Das Feuer im März 2021 hatte die gesamte Anlage im Demminer Land vernichtet. Mehr als 50 000 Tiere starben in den Flammen
Das Feuer im März 2021 hatte die gesamte Anlage im Demminer Land vernichtet. Mehr als 50 000 Tiere starben in den Flammen. Stefan Sauer
Ermittlungen

Großbrand in der Schweinezucht – war es Vorsatz?

Nach dem Tod von 50 000 Tieren wird seit fast einem Jahr nach einer Ursache für das Feuer in Alt Tellin gesucht. Der Gutachter hat nun erste Ergebnisse vorgelegt.
dpa
Alt Tellin

Der Großbrand in der Schweinezuchtanlage Alt Tellin im Kreis Vorpommern-Greifswald im vergangenen März ist nach Einschätzung eines Gutachters nicht durch einen technischen Defekt verursacht worden. Zu dieser Einschätzung sei der Sachverständige gekommen, der das Verfahren seit Monaten bearbeitet, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stralsund am Freitag.

Unser Video-Rückblick: Was bleibt von der abgebrannten Schweinezucht in Alt Tellin?

Ferkelaufzucht vollständig zerstört

Nun werde geprüft, inwiefern das Feuer, bei dem knapp 50 000 Tiere getötet wurden, fahrlässig oder vorsätzlich zustande kam. Dazu seien unter anderem nochmalige Zeugenvernehmungen nötig. Die Anlage mit etwa 10 000 Muttertieren gehört der Landwirtschaftlichen Ferkelzucht Deutschland (LFD-Holding), nach eigenen Angaben größter Ferkelproduzent in Deutschland, und war am 30. März 2021 fast vollständig abgebrannt.

Details des Gutachtens, wie der mögliche Ausbruchsort, könnten mit Rücksicht auf die Ermittlungen noch nicht genannt werden. Das Feuer war laut Tierschutzbund der schwerste Stallbrand in Deutschland seit Jahren. Nur etwa 1300 Tiere wurden gerettet. Den Schaden hatte die Staatsanwaltschaft auf rund 40 Millionen Euro geschätzt.

Lesen Sie auch: Das Ende der Ferkelfabrik – teilt oder vereint es die Alt Telliner?

Wie es weitergeht, ist unklar

Die Ruinen wurde laut LFD inzwischen beräumt, unklar blieb, was dort passieren soll. Danach hatte Landesagrarminister Till Backhaus (SPD) auch einen Stopp für neue Stallplanungen verhängt, bis die Brandursache eindeutig geklärt ist.

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

zur Homepage