„WASTED IN JARMEN”

Gülle-Angriff bei Festival von Feine Sahne Fischfilet

Beim Festival "Wasted in Jarmen" der Band Feine Sahne Fischfilet haben Unbekannte zahlreiche Zelte mit einer Art Gülle übergossen. Nicht die einzige Provokation an diesem Tag.
Nordkurier Nordkurier
Insgesamt zehn Zelte wurden beim „Wasted in Jarmen” der Band Feine Sahne Fischfilet mit einer Art Gülle besprüht.
Insgesamt zehn Zelte wurden beim „Wasted in Jarmen” der Band Feine Sahne Fischfilet mit einer Art Gülle besprüht. Stefan Hoeft
Die Zelte und die Kleidung darin waren nach dem Angriff nicht mehr zu gebrauchen.
Die Zelte und die Kleidung darin waren nach dem Angriff nicht mehr zu gebrauchen. Stefan Hoeft
Jarmen.

Die Band Feine Sahne Fischfilet veranstaltet an diesem Wochenende das Festival „Wasted in Jarmen”. Nach Angaben der Band gab es am Freitag zunächst Provokationen von der rechten Seite. So sei die Crew aus einem Auto heraus „bepöbelt” worden. Außerdem habe es „Sieg Heil”-Rufe und andere Einschüchterungsversuche gegeben, wie die Band auf ihrer Facebook-Seite schreibt.

Dort berichten Feine Sahne auch davon, dass zehn Zelte von Festival-Besuchern mit einer Art Gülle übergossen wurden. Da die Zelte und die Kleidung danach hinüber waren, organisierte die Band anderweitig Unterkünfte für die Betroffenen. Außerdem wolle man mehr Ordner auf dem Zeltplatz kontrollieren lassen.

Spaß auf Festival geht weiter

Eine kurzfristig aufgestellte Spendenbox soll zudem den finanziellen Schaden ausgleichen. Die Band appellierte an alle Besucher, bei Problemen die Security zu informieren und keinesfalls selbst aktiv zu werden. Im gleichen Atemzug betonte Feine Sahne Fischfilet, sich den Spaß nicht verderben lassen zu wollen:

„Wir und vor allen Dingen die Leute, denen die Zelte zerballert wurden, werden heute einen wunderschönen Tag haben. Mit Arschbombencontest, Vorträgen, Kremserfahrt, Dorfkick, Konzerten und 1-2-Tip bei der Aftershowparty. Und das Beste ist: da werden ohne Ende Leute aus Jarmen und der Region am Start sein, die sich nicht von euch Knallern einschüchtern lassen.”

Am Freitag hatte AfD-Mann Reuken berichtet, dass er gemeinsam mit seiner Freundin beim Baden in Jarmen genötigt worden ist.

Die Facebook-Nachricht von Feine Sahne Fischfilet zu dem Vorfall:

zur Homepage

Kommentare (16)

Genau so, mit den eigenen Waffen schlagen!
Nur das Gülle nicht weh tut, wie die Mittel der Linken Vandalen, nämlich Schottersteine , Molotow Cocktails etc . Da sehen sie mal wie das ist .
Diese linken Chaoten und ihre friedlichen Demonstrationen.

@HIHRKE Es waren also Chaoten welche randaliert haben, denen man die Zelte mit Gülle besprüht hat? Gut das habe ich nicht gewusst. Aber nun mal ehrlich... Selbstjustiz ist fragwürdig wenn nicht strafbar. Ich glaube kaum das die hier Geschädigten nachweislich wie Sie behaupten Steinewerfer etc. waren. Das was Sie hier propagieren ist eine Gruppe für das Verhalten anderer verantwortlich zu machen. Ihr Kommentar zeigt sehr deutlich Ihre Einstellung zu unserem freiheitlich demokratischen Rechtssystem. Was Sie hier gutheißen sind Methoden aus einer vergangenen Zeit. Aber das ist man ja bei Ihren Kommentaren gewohnt. Hetze aus der Anonymität des Internets heraus. Feigheit nenne ich so etwas. Positionieren Sie sich öffentlich und arbeiten konstruktiv im Rahmen unseres Rechtssystems mit anderen daran die Probleme in Deutschland zu lösen. Alles andere ist plumpe Nazipöbelei und asozial.

Was hat eine linke Punkband in Jarmen verloren? Nichts, außer dass einer davon aus der Stadt stammt. Pommern war noch nie links. Anders als Mecklenburg ist Pommern rechts! Nur Ausnahmen bestätigen diese alte Regel.

@ELEONORE Ihre Argumentation zielt auf Ausgrenzung Andersdenkender ab. Wer nicht ins Bild passt soll verschwinden. In unserem Land gibt es so etwas wie eine allgemeine Freizügigkeit. Dies bedeutet jeder Mensch darf selbst entscheiden wo in der Republik er sich aufhält. Dies ist aber für Sie bzw. den Ihnen geistig verbundenen ein Fremdwort. Toleranz ist ein Fremdwort. Stattdessen wird gehetzt was das Zeug hält. Warum sind Sie und Ihre Kameraden so ängstlich. Jeder der sich in unserem Land an die geltenden Regeln hält ist willkommen. Jeder der Sie nicht akzeptiert (egal ob Linke, Rechts, oder Migranten) gehört bestraft. Wen wollen Sie als nächstes entfernen. Erst Linke, dann vielleicht Homosexuelle, Behinderte??? Das alles ist so krank, dass man am gesunden Menschenverstand der Propagierenden und Handlanger zweifeln muss.

@adolfnore
Gottseidank bestimmen in diesem Land nicht Rechtsradikale wie Sie, wer sich wo aufhalten darf.

Und solange die Masse unserer Bevölkerung mit offenen Augen und gesundem Menschenverstand durchs Land und zur Wahl geht, wird dies auch so bleiben. Ich jedenfalls habe auf diese Kaputten keinen Bock, zumal die Masse davon selbst in der von Ihnen gewünschten Diktatur ganz kleine Lichter darstellen würden. Eben das gleiche was diese Menschen heute schon darstellen. Das Problem für diese Menschen ist nicht das politische System in dem sie leben, sondern sind sie selbst.

sind die Bewahrer des Guten und des Schönen. Die Linken sind die Krawallmacher und die Zerstörer mit den großen Plänen. Doch bezahlen sollen immer die Anderen. Mach dir das klar! Die Schweiz ist ein Musterbeispiel dafür, dass Rechtssein zum Erfolg führen kann. Ein schwerer Fehler, das "rechts" in Deutschland verpöhnt ist.

ihre Argumentation ist nicht wertekonservativ sondern stramm rechtsextremistisch aus dem NPD/Kameradschafts-Spektrum, genau so wie ihr geistiger Forumsbruder HitlerHirke.
Ihre Wortwahl deutet auf eine eindeutig rechtsextremitische Geisteshaltung hin. Das Geschwafel von konservativ und nicht alle die gegen links sind sind rechts, sind reine Schutzbehauptungen ohne jegliche Substanz. Und die einzigen die aktiv die Zerstörung der Demokratie vorantreiben sind AfD, NPD und anderes gewalttätiges rechtsextremistisches Gesindel.

nicht rechtsradikal. Das ist das, was die Linken niemals begreifen werden. Man nennt es auch wertkonservativ. So ist Pommern!

Wären die letzten Jahrzehnte so "wertkonservativ" gestaltet und "Schön und Gut" erhalten worden, wie von Ihnen gewünscht, würde sich heute keine Frau zu politischen Themen öffentlich äußern.
Zum Glück haben sich viele Werte entwickelt.
Und das war keine Leistung der Rechten, oder von mir aus Konservativen.

Nicht rechtsradikal? Warum bedienen Sie sich des selben Sprachgebrauch und der selben Parolen. nichts eigenes auf dem Kasten. Und wenn Nationalisten wie Sie für eine ganze Region sprechen ("So ist Pommer") zeigt auch dies, wem Sie sich zugehörig fühlen. Schon einmal war ein Schnauzbartträger mit Demagogenscheitel der Meinung für ein ganzes Land sprechen zu können. Schon einmal gab es genug menschen die ihm blind gefolgt sind. Auch in Pommern...

Wiedermal ins schwarze getroffen. Wie war das mit den getroffen Hunden?
Übrigens nicht jeder der gegen Linke Chaoten schimpft ist auch ein Nazi, merken sie sich das,
SNSLRJ... , THEMY....

Aber jeder der sich des selben Sprachgebrauchs bedient und nicht fähig ist eigene Ideen zu entwickeln. Sie stellen definitiv nicht die vorherrschende Meinung in der Gesellschaft dar. Sie machen sich zumindest gleich mit National-Radikalen Kräften und schieben diese vor, da Sie zu feige sind sich selbst zu outen.

Sie sabbern auch schon vielfach zu lesenden Blödsinn nach . Wenn ihnen danach ist outen sie sich doch selbst sie Pseudokomentator . Und doch ist meine Meinung die überwiegende Meinung der breiten Bevölkerung und zwar der deutschen. Machen sie doch ne Umfrage, unter allen deutschen nicht nur unter handverlesenen.

Na Leute wie siehts aus im Kreisverkehr Deutschland? Wenn der Russe kommt, gibts keine Antifa und auch keine NPD mehr. Diese ganzen Leute die euch da schön mit Müll abfüllen und auf die schiefe Bahn bringen, landen früher oder später eh in Nürnberg auf der Anklagebank. Da nützen auch keine gesperrten NSU Akten für 120 Jahre mehr etwas. Feine Sahne ist dann so out, wie die Tatoos auf euren Armen.

Dreck und Abschaum.
Wo ist da jetzt das Problem in Gülle zu baden?
Rechts hin, Links her, wer Punk leben will, lebt im Dreck!