In der Schweinezucht in Alt Tellin ist am Sonntag Gülle ausgetreten.
In der Schweinezucht in Alt Tellin ist am Sonntag Gülle ausgetreten. Stefan Hoeft
Schweinemastanlage

Gülle in Alt Tellin ruft Feuerwehr auf den Plan

Wegen austretender Gülle wurde die Feuerwehr am Sonntag zur Schweinemastanlage in Alt Tellin gerufen.
Alt Tellin

Betriebe zur Massentierhaltung und -verarbeitung sehen sich in der jüngsten Zeit wachsender Kritik ausgesetzt. Auch die Schweinezuchtanlage in Alt Tellin macht da keine Ausnahme und gilt, gelinde gesagt, als umstritten. Wenn dann noch Feuerwehr und Polizei vorfahren, wächst die Sorge vor einer Katastrophe für Tier und Umwelt.

Ganz so dramatisch war es jedoch nicht, als am Sonntagvormittag die Einsatzkräfte gerufen wurden. Gülle war ausgetreten. Die Gefahr hielt sich jedoch in Grenzen. „Das waren nur zwei bis drei Kubikmeter“, so der stellvertretende Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Jarmen-Plötz-Daberkow Jens Michael. Zudem wäre nur eine Betonfläche betroffen und die Gülle hätte das Gelände nicht verlassen.

Dennoch ruft der Einsatz unangenehme Erinnerungen wach. Vor knapp einem Jahr verlief ein ähnlicher Einsatz nicht ganz so glimpflich. Damals waren mehrere Liter hochprozentige Schwefelsäure an der Anlage ausgetreten. krm

zur Homepage