In der Innenstadt wird es noch enger
Hauptstraße wird zum Nadelöhr

Nur noch einspurig voran geht es derzeit in der Demminer Clara-Zetkin-Straße zwischen ehemaliger Post und Geselliuskreuzung.
Nur noch einspurig voran geht es derzeit in der Demminer Clara-Zetkin-Straße zwischen ehemaliger Post und Geselliuskreuzung.
Georg Wagner

Wegen Bauarbeiten an einer Gasleitung geht es auf einer der wichtigsten Demminer Durchgangsstraßen derzeit nur einspurig voran.

Für den Straßenverkehr in Demmin ist es jetzt noch einmal enger geworden. Während auf der B 194 wegen der laufenden Sanierung eine Vollsperrung gilt, quälen sich die Fahrzeuge auf einer weiteren Hauptdurchgangsstraße abschnittsweise nur noch einspurig voran. Grund dafür sind Bauarbeiten in der Clara-Zetkin-Straße auf Höhe der sogenannten Geselliuskreuzung. Dort lässt der Energieversorger E.dis eine Gasleitung verlegen.

Das steht gleichfalls im Zusammenhang mit der Sanierung der B 194. Bereits vor Längerem hatte E.dis den abschnittsweisen Leitungsbau angekündigt und dann in der Treptower Straße damit begonnen. Immerhin, ein Ende des neuen Nadelöhrs ist in Sicht. Die Baustelle in der Clara-Zetkin-Straße soll laut Auskunft vor Ort noch in dieser Woche beendet werden.