WALDERLEBNISTAG

In Zemmin gibt’s Geld für fleißige Kastaniensammler

Kinder aus Tutow sind schon fleißig am Sammeln. Denn wer beim Erlebnistag im Zemminer Wald Kastanien abliefert, wird richtig gut belohnt – in mehrerer Hinsicht.
Die beiden Landwirte Michael und Andreas Kühling werden als Mitglieder der Hegegemeinschaft Kuckucksgraben auch in diesem
Die beiden Landwirte Michael und Andreas Kühling werden als Mitglieder der Hegegemeinschaft Kuckucksgraben auch in diesem Jahr die Früchte wieder entgegennehmen, wiegen und fachgerecht einlagern. Ulrike Rosenstädt
Zeigt her eure Herbstfrüchte, heißt es auch in diesem Jahr wieder, wenn die Mitstreiter des Jarmener Schützenv
Zeigt her eure Herbstfrüchte, heißt es auch in diesem Jahr wieder, wenn die Mitstreiter des Jarmener Schützenvereins zu einem Walderlebnistag einladen. Ulrike Rosenstädt
Zemmin ·

Wer in Tutow für seine herbstliche Deko gerade Kastanien sammeln möchte, sucht im Ort derzeit wohl vergeblich: „Die Kinder haben schon so gut wie alles weggeholt“, weiß Alfred Koch. Der Vorsitzende des Schützenvereins Jarmen 1845 e. V. schmunzelt etwas verschmitzt, denn er kennt die guten Gründe, warum die Junioren bereits frühzeitig so eifrig dabei waren: „Beim Walderlebnistag werden die Herbstfrüchte von Mitgliedern der Hegegemeinschaft Kuckucksgraben entgegengenommen, diesmal gibt es 30 Cent pro Kilogramm. Das hat sich wohl schon herumgesprochen und das freut die Kinder natürlich, denn es hilft, ihr Taschengeld aufzubessern“, ist sich Alfred Koch ziemlich sicher.

Aber natürlich geht es am 23.  Oktober ab 14  Uhr im Zemminer Wald auch erneut darum, den Mädchen und Jungen, die gemeinsam mit ihren Eltern auf das Areal rund um den Schießplatz kommen, die Natur näher zu bringen. Nach der Ablieferung der Eicheln und Kastanien soll der Naturerlebnispfad erkundet werden. Sogar ein Märchenspiel sei dort geplant. Ebenfalls mit von der aktiven Partie sind diesmal Mitglieder des Bogenschützenvereins Greifswald.

Auszeichnung vom Jagdverband für „grünes Klassenzimmer”

Dass frische Luft hungrig macht, das wissen die Organisatoren des Walderlebnistages nur zu gut. „Wir werden eine Feuerschale aufstellen und sicher wird’s auch eine Bratwurst geben“, kündigte der Tutower an. Klingt ganz so, als würden sich Jung und Alt schon heute auf das Event im Wald freuen. Familien, die zum ersten Mal mit dabei sein möchten, können davon ausgehen, dass der Weg zum Veranstaltungsort im Zemminer Wald schon ab dem Dorf Zemmin gut ausgeschildert sein wird.

Dass die Mitstreiter des Schützenvereins Jarmen gemeinsam mit vielen Helfern, Sympathisanten und Unterstützern es mit ihrer Arbeit im Wald, der auch das grüne Klassenzimmer genannt wird, es sehr ernst meinen, hat sich inzwischen bereits herumgesprochen. Auf Initiative der Jarmenerin Annerose Ellwitz haben sich die Mitstreiter des Naturerlebnispfades jetzt an dem Wettbewerb „30 Jahre Lernort Natur“ beteiligt. Das Konzept und auch der Bericht über die Aktivitäten, die im Rahmen der ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit im Zemminer Wald bereits realisiert wurden, haben die Jury des Deutschen Jagdverbandes überzeugt. Das grüne vorpommersche Projekt kam unter die ersten zehn Ausgezeichneten, sodass sich die Macher über ein Preisgeld in Höhe von 100 Euro freuen können. „Das ist super, das freut uns sehr“, bedankte sich der Schützenvereinsvorsitzende bei all seinen Mitstreitern und ausdrücklich auch bei Annerose Ellwitz, „die sich mit Aktionen beim Jagdverband richtig gut auskennt und mit den Kindern im Wald toll arbeitet.“

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Zemmin

zur Homepage