KIRCHE

Jarmen erlebt erstmals eine Doppel-Konfirmation

Maskierte Gäste und Singeverbot: Die diesjährigen Konfirmationen in Jarmen unterschieden sich sehr von denen der Vorjahre. Doch am Ende wollte sich keiner die gute Laune vermiesen lassen.
Gruppenbild vorm alten Jarmener Pfarrhaus mit Pastorin Silke Kühn und Pastor Arnold Pett: Diese 14 jungen Leute aus der R
Gruppenbild vorm alten Jarmener Pfarrhaus mit Pastorin Silke Kühn und Pastor Arnold Pett: Diese 14 jungen Leute aus der Region feierten am Pfingstsonntag in der Peenestadt ihre Konfirmation. Stefan Hoeft
Die „Oldies“ unter den diesjährigen Konfirmanden: Eigentlich hätten diese jungen Leute schon 2020 in Jar
Die „Oldies“ unter den diesjährigen Konfirmanden: Eigentlich hätten diese jungen Leute schon 2020 in Jarmens St.-Marien-Kirche konfirmiert werden sollen, doch dann machte allem die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Stefan Hoeft
Die „Oldies” unter den diesjährigen Konfirmanden: Eigentlich hätten diese jungen Leute schon 2020 in Jar
Die „Oldies” unter den diesjährigen Konfirmanden: Eigentlich hätten diese jungen Leute schon 2020 in Jarmens St.-Marien-Kirche konfirmiert werden sollen, doch dann machte allem die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Stefan Hoeft
Die „Oldies” unter den diesjährigen Konfirmanden: Eigentlich hätten diese jungen Leute schon 2020 in Jar
Die „Oldies” unter den diesjährigen Konfirmanden: Eigentlich hätten diese jungen Leute schon 2020 in Jarmens St.-Marien-Kirche konfirmiert werden sollen, doch dann machte allem die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Foto: Stefan Hoeft Stefan Hoeft
Selten waren die Bänke in der Jarmener Marienkirche zur Konfirmation so spärlich gefüllt wie am vergangenen Son
Selten waren die Bänke in der Jarmener Marienkirche zur Konfirmation so spärlich gefüllt wie am vergangenen Sonnabend. Denn auch dieses Ereignis wurde von der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen überschattet. Stefan Hoeft
Jarmen ·

Selten im Jahr herrscht so viel Andrang in den Kirchen Vorpommerns wie zu Pfingsten. Schließlich feiern die Christen mit diesem Fest die Entsendung des Heiligen Geistes und seit einigen Jahrzehnten hierzulande traditionell auch meist die Konfirmationen. Früher vollzog sich diese Zeremonie zur Aufnahme des Nachwuchses in die Erwachsenenreihen zu Palmarum, also an jenem Sonntag, der vor Ostern im Kalender liegt und gleichzeitig den letzten...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Jarmen

zur Homepage