BUCH-VERÖFFENTLICHUNG

Kein Seemannsgarn: Erinnerungen von Loitzer Seglern

Wie 1931 alles begann, über ein Boot zur Jugendweihe, über Jollen und ihre Kreuzer, über Piraten, über Erlebnisse und Wünsche von Loitzer Segelsportfreuden erzählt ein jüngst erschienenes Buch.
Der Segler Wolfgang Höbel hat viel Wissenswertes zu dem Buch beigetragen. 
Der Segler Wolfgang Höbel hat viel Wissenswertes zu dem Buch beigetragen. NK-Archiv/Thoralf Plath
Na, wer ist wer? Gut zu erkennen sind die beiden links im Bild Horst und Marlies Triphahn. Die Aufnahme entstand 1973 bei einem Trainingslager am Kummerower See.
Na, wer ist wer? Gut zu erkennen sind die beiden links im Bild Horst und Marlies Triphahn. Die Aufnahme entstand 1973 bei einem Trainingslager am Kummerower See. Wolfgang Höbel
Blick auf den Angelsteg und das erste Loitzer Bootshaus. Es wurde 1932 erbaut.
Blick auf den Angelsteg und das erste Loitzer Bootshaus. Es wurde 1932 erbaut. Wolfgang Höbel
Loitz.

Es gibt da etwas, das sollten Freunde der Loitzer Heimatgeschichte unbedingt wissen. Punktgenau zu der Zeit, in der es draußen ungemütlich und drinnen kuschelig wird, zu einer Zeit, die geradezu ideal ist, um sich in aller Ruhe mit einer Lektüre zurückzuziehen, ist ein interessantes Buch erschienen: „Zu Hause zwischen Wind und Wellen – Seglergeschichten aus Vorpommern“. Erzählt werden...

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Loitz

Kommende Events in Loitz

zur Homepage