HINDERNIS DEMMINER KAHLDENBRÜCKE

Klappbrücke steht Wassertouristen im Weg

Die Demminer Kahldenbrücke ist für den Verkehr immer wieder ein Hindernis. Das betrifft jedoch nicht nur die Autofahrer. Auch für Boote heißt es in der Saison oftmals warten.
Im Sommer wird die Kahldenbrücke zum Verkehrsknoten. Dann ist nicht nur auf, sondern auch unter ihr Betrieb. Wartezeiten
Im Sommer wird die Kahldenbrücke zum Verkehrsknoten. Dann ist nicht nur auf, sondern auch unter ihr Betrieb. Wartezeiten für alle Parteien inbegriffen. Lea Biermann
Demmin.

Wenn der Zauber der Region durch eine Sache hervorsticht, dann ist es unzweifelhaft die Nähe zum Wasser. Sei es der Kummerower See oder die drei Flüsse Trebel, Tollense und Peene, welche die Stadt Demmin umschmeicheln. Nicht nur für die Einheimischen ist die Schönheit der Natur ein Glücksfall, auch der Tourismus profitiert davon. Neben Rad- und Wandertouren bietet das kühle Nass ganz eigene Wege. Diese halten allerdings auch Hindernisse bereit.

Was mit dem kleinen Ruderboot oder Kanu noch unproblematisch ist, bringt Segler oder größere Boote schnell an die Grenzen. Die Rede ist von Brücken. Nicht selten heißt es warten, bis die Öffnungszeit ran ist, während oberhalb des Flusses der Straßenverkehr rollt. Auch an der Kahldenbrücke in Demmin reihen sich zur Saison die Schiffe auf der Peene. Tourismuskoordinatorin Angelika Groh hofft hier auf ein Entgegenkommen zugunsten der Wassertouristen. „Es wäre schön für Demmin, wenn die Taktzeiten für die Brückenöffnung erhöht werden könnten“, sagt sie.

So sieht Groh beispielsweise im Charterbootgeschäft eine touristische Wertschöpfung, die es zu unterstützen gilt. Vor allem große Anbieter, wie Silverline, die hier ansässig sind, würden für mehr Bekanntheit der Region sorgen und damit Zustrom generieren. Grund genug, durch kürzere Wartezeiten die Attraktivität einer Flussreise zu erhöhen.

Ganz so einfach wird das jedoch nicht. Denn gerade die Kahldenbrücke ist für ihr hohes Verkehrsaufkommen in der Stadt bekannt. Das liegt zum einen an der B 110, die hier entlangläuft, aber auch an der Ampelschaltung auf der Nordseite, welche immer wieder für Stau sorgt. „Bei den Öffnungszeiten muss abgewogen werden, damit der Straßenverkehr so wenig wie möglich belastet wird“, so Demmins Ordnungsamtschef Jörg Küthe. Aus eigener Erfahrung weiß er, dass selbst kurze Öffnungen für lange Staus sorgen können. Doch selbst wenn Straßen- und Schiffsverkehr nicht miteinander kollidieren würden, wären der Stadt die Hände gebunden. „Im Grunde genommen haben wir darauf keinen Einfluss“, so Küthe. Vorrang habe bei der Entscheidung das Schifffahrtsamt, gefolgt vom Straßenbauamt, in deren Zuständigkeit die Bundesstraße fällt.

„Die Öffnungszeiten stehen schon seit einer Ewigkeit fest“, so Danilo Juhnke von der Straßenmeisterei Demmin. Änderungen im bisherigen Ablauf sieht auch er daher kritisch. So würden mehr Öffnungszeiten auch zusätzliche Kosten bedeuten. „Und das muss auch organisiert werden“, sagt Juhnke. Im Zweifel könnten die Hoffnungen der Tourismuskoordinatorin also bereits an der ersten Hürde der praktischen Umsetzbarkeit scheitern.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Demmin

Kommende Events in Demmin

zur Homepage