Die letzte Hürde ist genommen der Fundus des ehemaligen Kreisheimatmuseums geht in die Hände der Hansestadt übe
Die letzte Hürde ist genommen der Fundus des ehemaligen Kreisheimatmuseums geht in die Hände der Hansestadt über. Denny Kleindienst
Beschlossen

Kreistag stimmt für Vertrag zur Museumsübergabe

Zum 1. August soll der Vertrag für die Bestandsübernahme des ehemaligen Kreisheimatmuseums von Demmin gültig werden.
Demmin

Die letzte Hürde bezüglich der Bestandsübernahme des ehemaligen Kreisheimatmuseums durch die Hansestadt ist genommen. So votierten die Kreistagsabgeordneten der Mecklenburgischen Seenplatte in ihrer Sitzung am 13. Juni mehrheitlich für die Vereinbarung zwischen Stadt und Kreis. Ziemlich genau ein Jahr nachdem bereits Demmins Stadtvertreter grünes Licht gegeben hatten.

Inkrafttreten soll der Vertrag über die 16 000 gegenständliche Objekte, rund 10  000 Fotografien, 10 000 Bücher und mindestens 1000 Archivmaterialien zum 1. August dieses Jahres. 13 Euro symbolischer Kaufpreis werden für den Fundus fällig.

Wie es mit den Exponaten im Anschluss weitergeht, ist allerdings offen – die Formulierung im Vertrag lässt Interpretationsspielraum. „Grundsätzliches Ziel ist es, den Bestand museumsgerecht langfristig zu erhalten und wieder in einem kommunalen Zentraldepot für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen“, heißt es dort.

Heimweh – der Newsletter für Weggezogene

Der wöchentliche Überblick für alle, die den Nordosten im Herzen tragen. Im kostenfreien Newsletter erzählen wir jeden Montag die Geschichten von Weggezogenen, Hiergebliebenen und Zurückgekehrten und zeigen, wie die Region sich weiterentwickelt.

Jetzt schnell und kostenfrei anmelden!

zur Homepage