In diesem Sky wurden der Syrer Yusuf und sein Begleiter von einem 29-jährigen, alkoholisierten Mann angegriffen.
In diesem Sky wurden der Syrer Yusuf und sein Begleiter von einem 29-jährigen, alkoholisierten Mann angegriffen. Kai Horstmann
Angriff auf Syrer

Mann greift Flüchtling in Supermarkt an

Wieder gab es in Demmin einen Angriff auf einen syrischen Flüchtling. Der mutmaßliche Täter beleidigte den Syrer im Sky-Markt mit rassistischen Sprüchen und prügelte auf ihn ein.
Demmin

Am Sonnabend gegen 19.45 Uhr waren Yusuf (Name geändert), der aus Syrien vor dem Terror floh, und ein syrischer Begleiter im Demminer Sky-Markt. Mit Grimassen wurden sie von einem 29-jährigen, alkoholisierten Mann beleidigt. Unbeeindruckt ging Yusuf zur Kasse. Dort habe der Mann mit russischem Akzent von „Asylscheiße“ gesprochen und „Du hast hier nichts zu suchen“ gesagt. Außerdem habe er über „Neger“ geschimpft.

Verkäuferin und Kunde schritten ein

Dann wurde Yusuf laut eigener Auskunft mit einem Ellbogenschlag und einem Griff an die Gurgel angegriffen. Eine mutige Verkäuferin und ein Kunde schritten ein. Als die beiden den Täter abdrängen konnten, verwies die Verkäuferin den Mann des Ladens. Der Täter verabschiedete sich mit einem Schlag auf Yusufs Auge und einer sogenannten Kopfnuss, worauf beim Flüchtling Blut aus der Nase floss. Statt den Tatort zu verlassen, wartete der Täter angriffslustig vorm Sky-Markt. Doch statt Yusuf kam die alarmierte Polizei.

Als der Täter auch auf die Polizisten losging, wurde er zu Boden geworfen. Laut Polizeisprecherin Diana Mehlberg wird gegen den Täter, einen deutschen Staatsbürger mit russischen Wurzeln, ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

 

 

 

zur Homepage