DEMMINER LAND

Möglicherweise Wolf an der B110 unterwegs

Es könnte ein Wolf sein, den eine Nordkurier-Leserin am Montagnachmittag nahe der B110 auf einem Stoppelfeld fotografiert hat.
Nordkurier Nordkurier
Das Foto (rechts eine Ausschnittvergrößerung) entstand nach Angaben unserer Leserin am Montagnachmittag auf der B11
Das Foto (rechts eine Ausschnittvergrößerung) entstand nach Angaben unserer Leserin am Montagnachmittag auf der B110 bei Marienfelde. Diana R.
Das originale Foto ohne Ausschnittvergrößerung.
Das originale Foto ohne Ausschnittvergrößerung. Diana R.
Marienfelde.

Da staunte Nordkurier-Leserin Diana R. nicht schlecht: Während einer Autofahrt auf der B110 zwischen Demmin und Jarmen lief in Höhe Marienfelde plötzlich ein Tier an der Straße entlang, das für sie verdächtig wie ein Wolf aussah.

Das Tier lief ganz ruhig am Auto vorbei

Sie zögerte nicht lange, sondern drehte in Kruckow um, stellte sich an eine Bushaltestelle und ließ das Tier nahe dem Auto vorbeilaufen. Das Tier sei ganz ruhig gelaufen, schildert sie, es habe sich von ihrem stehenden Auto überhaupt nicht beirren lassen. Auf rund 20 Meter Entfernung schätzt sie die Distanz zu dem Tier – die nächsten Häuser sind wenige hundert Meter entfernt. Über mehrere Minuten haben sie dem Tier zusehen können.

Mit dem Smartphone gelang ihr das Bild des vorbeitrottenden Tieres – weil Smartphones allerdings nur ein Weitwinkel-Objektiv haben, ist das Foto nicht sonderlich hoch aufgelöst.

Experten: Etwas dick für einen Wolf

Der Nordkurier konnte das Foto am Montagabend noch mehreren Wolfs-Experten aus der Region zeigen. Keiner von ihnen mochte sich eindeutig darauf festlegen, dass es sich bei dem Tier um einen Wolf handelt – allerdings tendierten alle dazu, dass es mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit einer sein könnte. Zwei Experten befanden allerdings, das Tier wirke etwas zu gut ernährt für einen Wolf. 

Unsere Reporter werden sich am Dienstag näher mit dem Vorfall beschäftigen.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Marienfelde

zur Homepage

Kommentare (4)

Schäferhund. Ein Wolf hat meiner Meinung nach eine kürzere Rute. Nur meine Meinung.
Damit von Grün nicht gleich wieder Theater ist.

Während wir nachts streng geheime UFO mit bunten Positionslichtern sehen, spaziert tagsüber ein Schaf im Wolfspelz über den Acker.

Ich hab ein Bild von ihm wo er mich angucken

Das ist eindeutig ein Elch