Heiß her geht es wieder am Sonntag ab 11.30 Uhr auf der Motocross-Bahn in Demmin. Mehr als 120 Fahrer kämpfen in de
Heiß her geht es wieder am Sonntag ab 11.30 Uhr auf der Motocross-Bahn in Demmin. Mehr als 120 Fahrer kämpfen in den Klassen MX2, Senioren ab 35 und Einsteiger MX1 um Punkte für die Landesmeisterschaften. Detlef Meier
Motorsport

Motocross-Einsteiger krönen Landesmeister in Demmin

Mehr als 120 Fahrer werden am kommenden Sonntag in Demmin zum jährlichen Motocross-Event an den Start gehen.
Demmin

Zum 58. ADAC Motocross lädt der MC Demmin alle Motorsport-Freunde am kommenden Sonntag ein. Die Rennen starten ab 11.30 Uhr; das Training auf der Crossbahn in Vorwerk beginnt bereits ab 8 Uhr.

Lesen Sie auch: Junger Motocrosser dreht auf Heimstrecke auf

Auch Oldtimer-Maschinen im Fahrerlager zu sehen

Bei dem Motocross-Event geht es um Punkte für die Landesmeisterschaft in den Klassen MX2, Senioren ab 35 und Einsteiger MX1. Dazu werden auch zwei Läufe zum LVMX Classic-Cup ausgetragen, bei dem die Protagonisten mit Oldtimer- und Youngtimer-Rennmaschinen aus den Jahren 1981 bis 1996 um Punkte kämpfen. Da lohnt sich auf jeden Fall ein Rundgang durchs Fahrerlager.

Mehr lesen:▶ Benefiz-Rennen für krebskranke Pia (7) aus Teterow kurzfristig abgesagt

Deminer Verein mit acht Fahrern am Start

Insgesamt werden mehr als 120 Fahrer erwartet. In der Klasse Einsteiger MX1 wird in Demmin der Landesmeister gekrönt. Aktuell führt Tom Benter vom MC EC Malchow. Die ersten Vier liegen allerdings mit ihren Ergebnissen derzeit so eng zusammen, dass sie alle die Chance haben, Landesmeister zu werden. In dieser Klasse werden übrigens gleich acht Fahrer vom MC Demmin an den Start gehen. Bei den Senioren wird Christian Maciej vom MC Grevesmühlen versuchen, seinen Punktevorsprung vor Michael Dittmann zu halten und auszubauen.

Auch interessant: Vom Notarzt versetzt! Deshalb fiel das Speedway-Rennen aus

Schnellste Fahrer des Landes bei Bundeswettbewerb

Richtig schnell wird es dann in der Klasse MX2. Um die Landesmeisterschaft kämpfen Toni Ksienzyk vom MC Prisannewitz und Nick Sellahn vom MC Rehna. Beide waren kürzlich bei den Crossfinals in Bauschheim, um als schnellste Fahrer unseres Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern im deutschlandweiten Vergleich zu vertreten. Als Gaststarter wird unter anderem auch der Roidiner Dan Kirchenstein in dieser Klasse auf einer kleinen Zweitakt-KTM antreten.

Strecke modernisiert

Die Corona-Zwangspause hat der MC Demmin genutzt, um die Strecke und das Umfeld zu modernisieren. Dabei wurden auch die Sicherheitsstandards erhöht, die Streckenabnahme für den Rennsport durch den Deutschen Motor Sport Bund ist erfolgt. Bereits im letzten Herbst konnte das neue Bahnlayout bei einer Veranstaltung unter Corona-Einschränkungen erfolgreich getestet werden.

Die Crossbahn befindet sich am Ortsausgang Demmin in Richtung Stavenhagen hinter „Metallbau-Radloff“ (Navi: Demmin, Klenzer Weg 1). Fürs leibliche Wohl ist gesorgt. In Rennpausen wird DJ Fips für Stimmung sorgen. Der Eintritt kostet zehn Euro. Für Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei.

zur Homepage