Gleich zum Saisonstart wurden mehrere Rettungsmittel am Loitzer Hafen demoliert. Sie wurden bereits ersetzt. Die Stadt musste
Gleich zum Saisonstart wurden mehrere Rettungsmittel am Loitzer Hafen demoliert. Sie wurden bereits ersetzt. Die Stadt musste allerdings erneut Geld investieren, um diesen Vandalismus auszugleichen. Ulrike Rosenstädt
Viel mehr Müll als sonst wird derzeit am Loitzer Hafen achtlos weggeworfen. Das Team vom Bauhof beseitigt diese Schmutzec
Viel mehr Müll als sonst wird derzeit am Loitzer Hafen achtlos weggeworfen. Das Team vom Bauhof beseitigt diese Schmutzecken, kommt aber an manchen Tagen kaum hinterher. Ulrike Rosenstädt
Auch dieses Rettungsmittel am Loitzer Hafen musste in dieser Saison bereits zum zweiten Mal erneuert werden.
Auch dieses Rettungsmittel am Loitzer Hafen musste in dieser Saison bereits zum zweiten Mal erneuert werden. Ulrike Rosenstädt
Vandalismus

Müll und demolierte Rettungsringe am Hafen ärgern Loitzer

Über zerstörte Rettungsmittel und Müll am Hafen ärgern sich viele Loitzer. Während das erste Problem gelöst wurde, quellen die Papierkörbe an der Marina weiter über.
Loitz

Kaum waren sie angebracht, wurden sie auch schon wieder demoliert. In Sachen Rettungsmittelausstattung am Hafen legten die Loitzer einen eher schlechten Saisonstart hin. Sehr zum Ärger der Stadtverwaltung.

Sowohl das Rathaus-Team als auch die Stadtvertreter reagierten sauer und natürlich auch enttäuscht, als sie feststellen mussten, dass die neuen Rettungsmittel an der Marina entweder gestohlen oder beschädigt wurden. Zumal so ein Verhalten nicht allein zusätzliche Kosten verursacht: „Es bringt Menschen, die sich in einer Notlage befinden, in noch größere Gefahr“, sagte die Loitzer Bürgermeisterin Christin Witt.

Lesen Sie auch: Hafen, Sportplatz, Feuerwehr - hier will Loitz Geld ausgeben

Kosten von über 3000 Euro verursacht

Über 3000 Euro habe die Stadt investiert, um alle Stationen am Hafen nun mit neuen Rettungsringen zu bestücken. „Das ist keine kleine Summe. Das sind alles zusätzliche Ausgaben, die an anderen Stellen fehlen und es geht, wie gesagt, auch um die grundsätzliche Frage, wer macht so etwas?“ Die Bürgermeisterin hofft, dass diese Zerstörungswut nun ein Ende hat.

Mehr lesen: Loitzer Wochenmarkt zieht um

Mit etwas Sorge schaut sie auch auf die Sauberkeit im Hafengelände, die in dieser Saison ebenfalls zu wünschen übrig lässt. Woran liegt das? „Das können wir auch nicht so genau sagen. Die Leute, die sich dort aufhalten, sind einfach nachlässig“, sucht auch die Loitzer Bauamtsleiterin Liane Janssen nach einer Erklärung. In ihrer Funktion steht sie im ständigen Kontakt mit dem städtischen Bauhof und weiß, dass das Team um Maik Maschmeier derzeit viel mehr Müll beseitigen muss als in der zurückliegenden Saison.

Mehr Müll als in vergangenen Jahren

Vor allem nach den Wochenenden quellen die Papierkörbe über. Doch leider lagen jetzt auch mitten in der Woche leere Getränkebehälter, Fastfood- und alle möglichen anderen Tüten achtlos auf dem Boden umher. „Das ärgert uns sehr. Immer wenn der Bauhof seine Touren macht, Müll in der Stadt beseitigt, sind die Männer natürlich auch am Hafen im Einsatz. Offensichtlich müssen sie das in diesem Sommer noch häufiger tun“, reagierte die Bauamtschefin.

Weiterlesen: Den Loitzer Schmutzecken geht es jetzt an den Kragen

Sie weiß, dass auch der Hafenmeister immer unterwegs ist, um für Ordnung und Sauberkeit an der Marina zu sorgen. Doch einer der Müllschwerpunkte befindet sich gerade etwas hinter seinem unmittelbaren Aufgabenfeld, nämlich zwischen dem als Wohnhaus genutzten Speicher und der Peenebrücke, genau dort, wo auch zahlreiche Sitzgelegenheiten zum Verweilen einladen.

zur Homepage