Altpapier
Müllauto bei Feuer total zerstört

Das Müllauto wurde komplett zerstört.
Das Müllauto wurde komplett zerstört.
André Knaack / Freiwillige Feuerwehr Demmin

Am frühen Morgen ist in Demmin ein Altpapier-Lkw abgebrannt. Das Feuer brach nicht auf der Ladefläche, sondern im Führerhaus aus.

Kurz nach 6 Uhr ist am Dienstagmorgen auf einem Firmengelände in der Woldeforster Straße in Demmin ein Müllauto in Flammen aufgegangen. Das teilte die Polizei am Dienstagvormittag mit.

Nach den bisherigen Erkenntnissen habe sich das Abfallfahrzeug zur Entleerung der Altpapiercontainer auf dem Firmengelände befunden, schrieb die Polizei. Der Fahrer sei gerade damit beschäftigt gewesen, die Container zu leeren, als ihm Feuer aus dem Führerhaus auffiel. Er versuchte daraufhin zunächst, das Feuer mit einem Feuerlöscher zu löschen, scheiterte daran aber.

Als die alarmierte Feuerwehr eintraf, war das Fahrzeug bereits nicht mehr zu retten. Die Hitzeentwicklung hatte zwischenzeitlich auch das geladene Papier entzündet. Den Kameraden gelang trotzdem zügig, den Brand unter Kontrolle zu bringen und zu löschen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Die Polizei schätzt den Schaden auf 150.000 Euro. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg haben vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei geht derzeit von einem technischen Defekt aus. Trotzdem kommt auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg ein Brandursachenermittler zum Einsatz.

Dass Müllautos in Brand geraten, kommt immer mal wieder vor. Normalerweise bricht der Brand aber eher im Laderaum aus.