WASSERWANDERN

Müllfrevler verschandeln nagelneuen Anleger

Säckeweise Pappteller, Grillfleischschalen, leere Bierfässchen: Kaum hat die Saison begonnen, sammelt sich am neuen Kanuanleger bei Voelschow Berg auch schon der Müll.
Georg Wagner Georg Wagner
Zerrissene Müllsäcke rund um den vollen Papierkorb: Besonders einladend wirkte der Kanuanleger bei Voelschow Berg nicht mehr.
Zerrissene Müllsäcke rund um den vollen Papierkorb: Besonders einladend wirkte der Kanuanleger bei Voelschow Berg nicht mehr. Georg Wagner
Auch die Schmierereien auf dem Unterstand sind ärgerlich.
Auch die Schmierereien auf dem Unterstand sind ärgerlich. Georg Wagner
Können die Leute ihre Müll nicht einfach mit nach Hause nehmen und dort entsorgen?
Können die Leute ihre Müll nicht einfach mit nach Hause nehmen und dort entsorgen? Georg Wagner
Demmin.

Am Sonntag hat eine Mitarbeiterin der Demminer Stadtverwaltung im Vorbeifahren vom Boot aus jede Menge Müll am Anleger bei Voelschow Berg entdeckt. Der als Zwischenstation für Paddler zwischen Trittelwitz und Demmin gedachte Schwimmponton mit kleinem Rastplatz wurde erst im Oktober vergangenen Jahres offiziell übergeben und ist damit jetzt in der neuen Saison erstmals in Gebrauch.

Was Ordnungsamtsleiter Jörg Küthe besonders empört: Irgendein unbekannter „Künstler“ hat auf die noch nagelneu wirkende Wand des Unterstandes bereits ein Graffiti gesprüht. „Vor allem diese Schmierereien stören“, findet Küthe. Sie sind schwerer zu beseitigen als der Müll, den die Stadt nun beräumen lassen will. Auf Dauer aber kann das kaum so bleiben. „Wir haben nichts dagegen, dass dort gefeiert wird“, sagt Küthe, „aber da müssen wir eine Lösung finden.“

StadtLandKlassik - Konzert in Demmin

zur Homepage