NOTBUSSE

Nach Entgleisung weiter kein Zugverkehr durch Demmin

Die Bahn hatte nach der Bergung eines entgleisten Gütterwaggons am Demminer Bahnhof auf eine Wiederaufnahme des Zugverkehrs am Samstag gehofft. Die Strecke muss aber noch länger gesperrt bleiben.
Das Gleisbett wurde erheblich beschädigt. Wegen Explosionsgefahr hatte die Feuerwehr das Gelände weiträumig abg
Das Gleisbett wurde erheblich beschädigt. Wegen Explosionsgefahr hatte die Feuerwehr das Gelände weiträumig abgesperrt und sich auch die Nacht hindurch löschbereit gehalten. Bundespolizei Stralsund und Kai Horstmann
Demmin ·

Nach der Entgleisung eines Güterzugwaggons im Bereich des Demminer Bahnhofs besteht die Streckensperrung zwischen Grimmen und Sternfeld bis voraussichtlich 18. Juni um 4 Uhr weiter. Das teilte die Bahn am Samstag mit. Reisende der Linie RE 5 zwischen Stralsund und Elsterwerda/Wünsdorf-Waldstadt müssen in diesem Bereich auf den Busnotverkehr umsteigen. Ursprünglich war eine Wiederaufnahme des Bahnverkehrs für Samstag anvisiert worden.

Nach der Entgleisung des Kesselwagens, der rund 90.000 Liter Benzin geladen hatte, musste ein spezieller Kranzug aus Wanne-Eikel anrücken, um den Waggon zurück aufs Gleis zu heben. Ein alter Bahnsteig, das Gleisbett und die Schienen wurden bei dem Unglück stark beschädigt und müssen repariert werden. Die Ermittlungen zur Ursache laufen noch.

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Demmin

zur Homepage