Sie sind die „Neuen“ am Kreiskrankenhaus Demmin. Die Azubis und FSJler werden nun mit viel Elan in ihre Tätig
Sie sind die „Neuen“ am Kreiskrankenhaus Demmin. Die Azubis und FSJler werden nun mit viel Elan in ihre Tätigkeit starten. ZVG
Ausbildung

Neue Azubis am Kreiskrankenhaus Demmin

Start ins Berufsleben: Das Kreiskrankenhaus Demmin verstärkt seine Bemühungen um den Pflege-Nachwuchs.
Demmin

Nachwuchs für die Pflege: Am Demminer Kreiskrankenhaus ist ein neuer Jahrgang in Ausbildung und Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) gestartet. Die jungen Leute wurden am Donnerstag durch Krankenhausverwaltung und Ausbilder feierlich begrüßt.

Zehn Jugendliche beginnen in diesem Jahr eine Ausbildung als Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann. „Wir freuen uns, dass wir alle Stellen besetzen konnten“, sagt Geschäftsführer Kai Firneisen. „Und wir können zudem heute schon sagen, dass wir alle, die ihre Ausbildung erfolgreich abschließen, in unserem Hause beschäftigen können. Der Bedarf in der Pflege ist so groß, dass wir bereits darüber nachdenken, im kommenden Jahr zwölf Azubis einzustellen.“

Willkommene Verstärkung

Mit der Ausbildung beginnen zudem Krankenpflegehelfer sowie eine angehende Kauffrau im Gesundheitswesen. Hinzu kommen drei FSJler, die direkt in der Pflege eingesetzt werden – willkommene Verstärkung, wie auch Schwester Kathrin Scheffka betont.

Auch interessant: Weitere Argentinierin im Demminer Krankenhaus

Die Ausbildung der Pflegefachkräfte dauert drei Jahre, erläutert die Praxisanleiterin. Die Theorie lernen die jungen Leute bei RBB Gesotec in Neubrandenburg. Die praktische Ausbildung erfolgt im Krankenhaus und auch im Pflegeheim. Das neue Berufsbild führt seit 2020 die Bereiche Krankenpflege, Altenpflege und Kinderkrankenpflege zusammen.

Das Kreiskrankenhaus Demmin mit seiner großen fachlichen Bandbreite bietet den Azubis eine umfassende Ausbildung – beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben.

zur Homepage