Die neue Bahnbrücke soll sich optisch nicht von der alten unterscheiden.
Die neue Bahnbrücke soll sich optisch nicht von der alten unterscheiden. DB Netz
Erneuerung

Neue Bahnbrücke fast fertig zum Einbau

An der großen Bahn-Baustelle im Norden von Demmin steht der Einschub der neuen Brücke kurz bevor. Doch nicht überall auf der Strecke laufen die Arbeiten nach Plan.
Demmin

Auf der Bahnstrecke zwischen Stralsund und Neubrandenburg geht nichts mehr. An der Demminer Peenebrücke, deren Neubau zusammen mit anderen Maßnahmen zurzeit den hiesigen Zugverkehr blockiert, herrscht dagegen Betriebsamkeit. Nach Angaben der Bahn sind die Vorarbeiten zum Einbau der Brücke mit einer Spannweite von 84 Metern fast beendet.

Nach Abschluss der Arbeiten an den beiden Betonwiderlagern befinde sich auf der Vormontagefläche nördlich der Peene „der neue Stahlüberbau in der letzten Phase der Vorfertigung“. Der identisch aussehende Vorgänger wird nach Angaben eines Bahnsprechers derweil unter anderem mit dem Anbau des sogenannten Vorbauschnabels für den Einschub des neuen Ersatzbauwerks vorbereitet. Dieser ist für Ende April geplant. Vorbereitende Maßnahmen für den Verschub des alten und des neuen Stahlüberbaus fänden zurzeit statt. „Hier werden beispielsweise die Einschubebene geschaffen und die Einschubwippen positioniert“, erläutert der Bahnsprecher.

Fertigstellung bis Mitte des Jahres

Allgemeine Lieferengpässe und Wetterkapriolen scheinen den Zeitplan der Maßnahme bislang nicht beeinträchtigt zu haben: Die Bahn rechnet weiterhin mit einer Fertigstellung bis Mitte des Jahres. „Die Arbeiten an der Peenebrücke im Nordabschnitt der Strecke Demmin–Stralsund liegen im geplanten Zeitrahmen“, heißt es entsprechend auf Nachfrage. „Zur Zeit gibt es keine Verzögerungen im Bauablauf und die planmäßige Inbetriebnahme liegt weiterhin Ende Juni 2022.“ Eine Verlängerung des Schienenersatzverkehrs über den 30. Juni hinaus ist somit nach jetzigem Stand nicht zu befürchten.

Ob und inwieweit sich hingegen die ursprünglich veranschlagten Kosten in Höhe von 12 Millionen Euro erhöhen könnten, sei derzeit noch nicht abzusehen: „In welchem Umfang sich die Entwicklung der aktuellen Energiepreise auf das Bauprojekt auswirken, können wir derzeit noch nicht abschließend beurteilen“, heißt es hierzu von der Bahn.

Weitere Überführungen werden erneuert

Neben dem Neubau der Bahnbrücke finden auf dem 1878 eröffneten, etwa 47 Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen Demmin und Stralsund noch eine Reihe weiterer Maßnahmen am Oberbau und an verschiedenen Bauwerken statt. Unter anderem werden so zwei Überführungen im Umkreis von Grimmen erneuert. Die Arbeiten sollen laut Bahn den Betrieb für die nächsten Jahre sichern und die Kapazität möglichst steigern, sorgen aktuell aber für längerfristige Sperrungen und Schienenersatzverkehr auf der hauptsächlich von Regionalzügen genutzten Strecke zwischen Berlin und Stralsund.

Auch deren südlicherer Abschnitt zwischen Neubrandenburg und Demmin wird zurzeit ertüchtigt. Hier erneuert die Bahn unter anderem die Eisenbahnüberführung Barkower Straße in Altentreptow, doch die Arbeiten laufen weniger glatt als die an der Peenebrücke. Wegen der Stürme im Februar und der schwierigen Marktsituation bei der Lieferung von Baumaterialien befinde sich der Zeitplan für das Bauvorhaben in Überarbeitung, hieß es von der Bahn.

Einschränkungen bis 15. Mai

Weil das Unternehmen darüber hinaus aufgrund von „unvorhersehbaren Schwierigkeiten im Abschnitt Demmin – Neubrandenburg“ mehrere Änderungen vornehmen musste, dauern die Arbeiten und damit auch die Einschränkungen auf dieser Teilstrecke noch bis 15. Mai. Bis dahin werden die Züge zwischen Neubrandenburg und Demmin durch Busse ersetzt. Damit fährt auf der gesamten Strecke von Stralsund nach Neubrandenburg Schienenersatzverkehr. Vom 16. Mai bis zur voraussichtlichen Fertigstellung der Peene-Brücke am 30. Juni werden dann wie angekündigt die Züge der Linie RE5 zwischen Stralsund Hauptbahnhof und Demmin durch Busse ersetzt. Die geänderten Fahrpläne sowie die Fahrzeiten der Ersatzbusse sind auf der Internetseite der Bahn abrufbar.

 

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

zur Homepage