Heike Daus ist die Neue im Vorzimmer von Bürgermeisterin Christin Witt. Die Loitzerin fühlt sich an ihrem neuen Arbe
Heike Daus ist die Neue im Vorzimmer von Bürgermeisterin Christin Witt. Die Loitzerin fühlt sich an ihrem neuen Arbeitsplatz sehr wohl und freut sich, jetzt mit zum Rathaus-Team zu gehören. Ulrike Rosenstädt
Die Loitzer Bürgermeisterin Christin Witt (rechts) schaut ihrer neuen Sekretärin, Heike Daus, ab und zu noch helfend
Die Loitzer Bürgermeisterin Christin Witt (rechts) schaut ihrer neuen Sekretärin, Heike Daus, ab und zu noch helfend über die Schulter. Ulrike Rosenstädt
Verwaltung

Neues Gesicht im Vorzimmer der Rathauschefin

Generationenwechsel im Vorzimmer der Loitzer Bürgermeisterin: Nach 44 Jahren übergab die Sekretärin Gudrun Meitzner ihren Schreibtisch jetzt an eine jüngere Kollegin.
Loitz

Sie ist die Neue im Vorzimmern der Loitzer Rathauschefin. Heike Daus sitzt jetzt dort, wo ihre Vorgängerin Gudrun Meitzner 44 Jahre lang Termine koordiniert, Post sortiert, ungezählte Telefonate entgegengenommen und immer wieder aufs Neue dafür gesorgt hat, dass sich im Laufe der vielen Jahre drei Bürgermeister und eine Bürgermeisterin ungestört ihren Aufgaben widmen konnten. Sie war die Sekretärin von Richhard Wenzel, Dr. Johannes Winter, Michael Sack und Christin Witt. „Das ist wirklich erstaunlich und sehr, sehr anerkennenswert so lange eine Aufgabe erfüllt und ausgefüllt zu haben“, nutzte Bürgermeisterin Christin Witt die Vorstellung der neuen Kollegin, um Gudrun Meitzner öffentlich zu danken. Denn die ruhige, besonnene Frau „wollte überhaupt keine Öffentlichkeit und nicht viele Worte um ihrem Abschied machen. Das hatte sie sehr deutlich formuliert und wir haben das respektiert“, sagte Christin Witt.

Jeden Tag gern im Rathaus

Schnell lenkte sie die Unterhaltung auf Heike Daus, denn auf keinen Fall möchte sie ihre ehemalige Sekretärin noch nachträglich verärgern. Dennoch kommt das Gespräch an dem Namen der wohl dienstältesten Sekretärin im Loitzer Rathaus ein zweites Mal nicht vorbei. Auch ihre Nachfolgerin lobte sie gern: „Ich wurde wirklich sehr gut eingearbeitet. Wir hatten für die Übergabe ja vier Wochen Zeit. Das war sehr gut und sehr wichtig für mich“, sagte Heike Daus. „So machen wir das grundsätzlich. Wir planen eine gute, sprich zeitlich wirklich ausreichende Übergabe- und Einarbeitungszeit ein“, ergänzte die Bürgermeisterin.

Dass die Umsetzung dieser Strategie zum Erfolg führt, kann sie bereits täglich erleben. „Frau Daus findet sich schon gut zurecht. In den nächsten Tagen wird sie sich noch intensiv mit dem Thema Sitzungsdienst beschäftigen. Für die Kürze der Zeit läuft es aber schon gut“, sagte Christin Witt. Heike Daus freute das natürlich zu hören. „Mir macht die Arbeit großen Spaß. Ich komme jeden Tag gern ins Rathaus. Das ist ein tolles Gefühl“, erzählte die 42-jährige Loitzerin.

Zeit für berufliche Veränderung

Die gelernte Bürokauffrau hat in dem Betrieb Pagholz Formteile GmbH Loitz gelernt und dort, bis zu ihrem beruflichen Neuanfang im Rathaus, in der Abteilung Einkauf gearbeitet. „Es war Zeit für eine berufliche Veränderung. Ich bin sehr froh, dass es mit dieser schönen Stelle geklappt hat“, sagte sie. Heike Daus ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und kennt Loitz wie ihre eigene Westentasche. Die sympathische Vorpommerin ist in Rustow aufgewachsen, in der Peenestadt zur Schule gegangen und hat bei Pagholz ihre Lehre absolviert. Mehr lokale Verbundenheit geht kaum.

Das dürfte für ihre jetzige Arbeit von Vorteil sein, denn schließlich kommt ihr ab jetzt eine besondere Aufgabe zu: „Das Bürgermeister-Vorzimmer ist eine wichtige Schnittstelle, so etwas wie das Aushängeschild. Der erste Eindruck ist für Menschen von außen oft der entscheidende. Also sowohl am Telefon als auch im persönlichen Kontakt ist es ganz wichtig, immer freundlich, hilfs- und auskunftsbereit zu sein“, formulierte es die Rathauschefin in einem gemeinsamen Gespräch mit dem Nordkurier und ihrer neuen Sekretärin. „Das bekomme ich hin“, sagte Heike Daus und ihr offener Blick und ein Strahlen ließen daran keinen Zweifel aufkommen.

Lesen Sie auch: Loitz als Kommune des Jahres ausgezeichnet

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

zur Homepage