Seit Freitag ist nach der Schließung der Grundschule auch die Regionalschule Jarmen direkt von Corona betroffen.
Seit Freitag ist nach der Schließung der Grundschule auch die Regionalschule Jarmen direkt von Corona betroffen. Stefan Hoeft
Covid-19

▶ Nun auch Jarmener Regionalschule von Corona betroffen

Nach der Schließung der Grundschule am Donnerstag wurde am Freitag auch eine sechste Klasse der Regionalschule wegen eines Corona-Befunds bei einem Schüler nach Hause geschickt.
Jarmen

Die Folgen der Corona-Pandemie für den Unterricht in Jarmen weiten sich aus: Nach dem kompletten Lockdown für die Grundschule der Peenestadt wegen einer nachgewiesenen Covid-19-Erkrankung einer Lehrerin am Vortag hat es nun auch die benachbarte Regionalschule zumindest teilweise erwischt. Denn dort wurde noch am frühen Freitagvormittag eine sechste Klasse wieder nach Hause geschickt, weil es bei einem der Schüler einen Befund gab. Bei diesem vorerst begrenzten Eingreifen des Schulamtes blieb es, weil laut dem Hygiene-Konzept der Bildungseinrichtung die Jahrgänge in unterschiedliche, streng getrennte Gruppen aufgeteilt sind.

Unterdessen wurde den Eltern der Jarmener Grundschüler von den Behörden mitgeteilt, dass ihre Sprösslinge mindestens bis einschließlich 9.  November unter Quarantäne stehen. Je nach Kontaktdatum mit der besagten Lehrerin kann dies aber auch einen Tag länger dauern. So schien am Wochenende noch nicht ganz klar, wann genau der Unterricht wieder beginnt. Ist doch das Kollegium ebenfalls betroffen. Darüber hinaus sollen die 134 Jungen und Mädchen am Mittwoch, dem 4.  November, um 9 Uhr alle zu einem Corona-Test auf dem Schulhof erscheinen, wo ein mobiles Abstrich-Team des Landkreises auf sie warten wird. Eine Information über die Ergebnisse ist angesichts der sich kreisweit zuspitzenden Lage aber wohl nur noch bei positiven Befunden zu erwarten.

Mehr lesen: Corona kippt nun auch die letzten Veranstaltungen in Region Jarmen/Loitz

Unterdessen wurde den Eltern der Jarmener Grundschüler von den Behörden inzwischen mittgeteilt, dass ihre Sprösslinge bis einschließlich 9. November unter Quarantäne stehen. Darüber hinaus sollen die 134 Jungen und Mädchen am nächsten Mittwoch um 9 Uhr alle zu einem Corona-Test auf dem Schulhof erscheinen, wo ein mobiles Abstrich-Team des Landkreises auf sie warten wird.

Wer zählt als Kontaktperson und muss in Quarantäne? Sie sie hier ein Video dazu:

[Video]

 

zur Homepage